BUGA Erfurt: Form- und Großgehölze auf dem Petersberg gepflanzt

Erfurts Blüte(n)zeit beginnt am 23. April 2021. Dann verwandelt die Bundesgartenschau Thüringens Landeshauptstadt in ein farbenfrohes und duftendes Blumen- und Gartenreich.

Fünf ca. 3,2 m hohe Eiben mit Formschnitt sind im Bereich des Barockgartens eingepflanzt. Sie sind ca. 15 Jahre alt. Bild: Paul Philipp Braun, BUGA Erfurt.

Anzeige

Auf den Ausstellungsflächen der Bundesgartenschau wird intensiv gearbeitet. Vor der eindrucksvollen Kulisse der Zitadelle Petersberg werden die BUGA-Ausstellungswelten auf 7 ha inszeniert.

Im Ausstellungsbeitrag „Zeitreise durch die Gartenepochen“ auf dem oberen Plateau wurden am 8. und 9. März 2021 Großgehölze und Topiare, Formschnittpflanzen, gesetzt. Die Kunst des Formschnittes geht bis in die Antike zurück. In nahezu allen Gartenepochen außer der Romantik hatten Formgehölze einen wichtigen Platz in Parks und Gärten. Die grünen Formen werden aufgrund ihrer dominanten Wirkung meist sparsam eingesetzt. Sie bringen je nach Schnittform Ruhe oder Bewegung in den Gartenraum. Ehe ein solches Gehölz einen würdigen Platz im Garten findet, ist eine langjährige, intensive Pflege mit mehreren Schnitten pro Jahr notwendig. Acht ca. 5 m hohe Lebensbäume in Säulenform bilden jetzt eine Reihe vor dem Thüringer Landesamt für Denkmalschutz und Archäologie. Fünf ca. 3,2 m hohe Eiben mit Formschnitt sind im Bereich des Barockgartens eingepflanzt. Sie sind ca. 15 Jahre alt. Dazwischen werden weitere Formgehölze aus dem wertvollen Bestand des egaparks ihren Platz finden.

Die Großgehölze sind besondere Gestaltungselemente auf dem oberen Plateau des Petersberges inmitten eines leuchtenden Blumenmeeres aus mehr als 30.000 Blumenzwiebeln und ebenso vielen Frühblühern, aus kunstvoll gepflanzten Ornamenten des Barockgartens, dekorativen Sträuchern, weitläufig wogenden Gräser und einem goldenen Beet. . In der „Zeitreise durch die Gartenepochen“ werden die historischen Stile vom Barock über die Renaissance bis zum Landschaftsgarten nebeneinander und ineinander verwoben gezeigt. (BUGA Erfurt)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.