Birchmeier: Neues Sprühverfahren in drei Ländern ausgezeichnet

Die Birchmeier Sprühtechnik AG hat ein neues Gerät mit luftunterstützter Sprühtechnik entwickelt und seit dessen Lancierung bereits mehrfach Innovationspreise auf verschiedenen internationalen Messen erhalten.

Neues Sprühverfahren von Birchmeier in drei Ländern ausgezeichnet. Bild: Birchmeier.

Anzeige

Als Gewinner des Taspo-Awards 2017 für das innovativste Produkt wurde Birchmeier in diesem Jahr für sein Akku-Sprühgebläse AS 1200 wieder als Finalist nominiert und hat mit dem 3. Platz sehr gut abgeschnitten. Zuvor wurde das Sprühgebläse bereits an der größten Gartenausstellung in der Schweiz (öga), in Großbritannien (Four Oaks Trade Show) und in Deutschland (GaLaBau) mit dem jeweiligen Innovationspreis ausgezeichnet.

Das Sprühgebläse kombiniert den Vorteil konventioneller Düsen-Sprühtechnik mit einem gesteuerten Luftstrom unter Verwendung modernster Elektronik und Akku-Technologie. Diese neue Technik spart Sprühmittel und ist somit effizienter und umweltschonender im Vergleich zu den herkömmlichen Anwendungen. Das Gerät wurde zusammen mit Walliser Weinbauern (ValNaturePro) entwickelt und entstand mit wissenschaftlicher Forschungsunterstützung. (Quelle: Birchmeier)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.