Beekenkamp: Fairtrade-Zertifikat für Poinsettien

Beekenkamp Plants Ornamentals hat jetzt offiziell das Fairtrade-Zertifikat für den Poinsettien-Mutterpflanzenstandort in Äthiopien und für den Bewurzelungsbetrieb in den Niederlanden erhalten.

Beekenkamp Plants Ornamentals hat jetzt Fairtrade-zertifizierte Poinsettien. Bild: Beekenkamp.

Marc Driessen, Direktor von Beekenkamp Ornamentals: „Der Weihnachtsstern ist eine der Hauptkulturen in unserem Unternehmen und die Lieferkette ist für uns von großer Bedeutung. Für jede verkaufte Fairtrade-Poinsettie haben wir zugesagt, dass der gesamte Aufschlag, den wir auf den Preis der Jungpflanzen erheben, in das Fairtrade-Bonusprogramm für unsere Mitarbeiter auf der Farm fließt. Das führt zu einem erheblichen Unterschied bei ihren Löhnen.“

Beekenkamp Plants Ornamentals hält bereits hohe Standards für eine breite Palette von Zertifizierungen ein, die unter anderem soziale und ethische Bereiche, aber auch Aspekte wie Hygiene und Nachhaltigkeitabdecken. Durch die Fairtrade-Zertifizierung haben sich die Perspektiven der Mitarbeiter auf der Farm verbessert und sie haben mehr Möglichkeiten, ihre Zukunft zu gestalten.

Die Weihnachtssterne, auch bekannt als die Beekenkamp Superstars, können in der gesamten Lieferkette unter der Marke Fairtrade verkauft werden. Dies gilt auch für die Princettia®Serie. Ein hohes Maß an Transparenz ist garantiert, was sie zu einem fairen Produkt für den Handel und für die Verbraucher macht. Zertifizierten Fairtrade-Erzeugern ist es noch möglich, Optionen für den Wechsel zum Jungpflanzenmaterial der Beekenkamp Superstars Poinsettia mit der Fairtrade-Marke für diese Saison zu prüfen.

Die Mission von Beekenkamp Plants Ornamentals besteht darin, hervorragende Produkte zu züchten und zu kultivieren sowie eine erstklassige Lieferkette aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Das Fairtrade-Siegel entspricht diesem Ziel in idealer Weise.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.