bdla: Online-Seminar BIM in der Landschaftsarchitektur

Building Information Modeling, kurz BIM, spielt als Planungsmethode in der Landschaftsarchitektur eine immer größere Rolle.

Die Einführung von BIM stellt die Planungsbüros vor große Herausforderungen.

Anzeige

Obwohl die meisten Bauprojekte seit langem digital gezeichnet werden und mit Projektmanagement-, AVA- und sonstiger Software gearbeitet wird, bleiben die erfassten Daten in separaten Systemen gefangen. Mit BIM hingegen wird eine zentrale Datenstruktur des Bauobjekts samt dreidimensionalem Modell aufgebaut und verwaltet. Damit erlaubt BIM eine ganzheitliche Projektbetrachtung und -entwicklung unter Einbeziehung aller relevanten Kenndaten wie auch des Lebenszyklus' des jeweiligen Objekts.

Die Einführung von BIM stellt die Planungsbüros vor große Herausforderungen. Neben geeigneten Softwareapplikationen bedarf es vor allem der Schulung der Mitarbeiter bzw. des Kompetenzaufbaus im Team. Im Online-Seminar werden anhand realer Projektbeispiele die integrale Planungsmethodik des BIM systematisch erläutert und nachvollziehbare Arbeitsschritte für den eigenen Planungsalltag dargestellt. Stichworte sind:

• Grundlagen der integralen Planungsmethodik BIM

• Definition und Notwendigkeit von Big Open BIM

• Erläuterung von Auftraggeber-Informations-Anforderungen AIA, BIM-Abwicklungsplan (BAP), Level of Development (LOD), CAD-/BIM-Pflichtenheft

• Softwarelandschaft in der BIM-Objektplanung

• 3D-Modellierung und 2D-Planableitung

• Attribuierung, Mengenermittlung, Kosten und Ausschreibung mittels BIM-Modell

Das Seminar bietet Gelegenheit für die Diskussion individueller Fragen der Teilnehmer.

Termin: Mittwoch, 8. September 2021, 9.15 bis 15.00 Uhr

Referent: Matthias Funk, Landschaftsarchitekt bdla, scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf, und Leiter der bdla-Arbeitsgruppe BIM

Veranstalter: Bund Deutscher Landschaftsarchitekten

Förderer: ComputerWorks GmbH

Das Programm und die Online-Anmeldung stehen unter www.bdla.de zur Verfügung. (bdla)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.