bdla: Fachtagung am 4. Mai 2023 in Erfurt

"Historische Kulturlandschaften im Spannungsfeld von Kulturgutschutz und Landschaftstransformation"

Der bdla tagt am 4. Mai in Erfurt. Bild: bdla.

Anzeige

Die Industrialisierung von bisher weitgehend ungestörten wertvollen Landschaftsräumen schreitet mit hohem Tempo voran. Herausforderungen ergeben sich aus dem Spannungsfeld Energiewende, Siedlungsentwicklung und Klimawandel. In der bdla-Fachtagung am 4. Mai 2023 im Augustinerkloster zu Erfurt tauschen sich die relevanten Disziplinen aus zu „Historischen Kulturlandschaften im Spannungsfeld von Kulturgutschutz und Landschaftstransformation".

Folgende Fragen werden im Rahmen der Fachtagung behandelt:

  • Wie können Natur- und Denkmalschutz sowie Raumplanung besser zum Schutz historischer Kulturlandschaft zusammenarbeiten?
  • Welchen Beitrag können Landschaftsarchitekt:innen, Stadt- und Regionalplaner:innen, Behörden, Heimatverbände und andere Stakeholder leisten?

Die Fachtagung, konzipiert vom bdla-Arbeitskreis Gartendenkmalpflege, soll Anregungen geben, den Schutz von wertvollen historischen Kulturlandschaften strategisch anzugehen und Lösungswege für eine Konservierung aufzuzeigen. Wissenstransfer und Entwicklung sowie Implementierung von Instrumenten eröffnen Chancen, die in dieser Tagung reflektiert werden sollen. Die Veranstaltung bietet ein Forum für die interdisziplinäre Vernetzung aller in diesem Feld Agierenden.

Termin: 4. Mai 2023
Ort: Tagungs- und Begegnungsstätte Augustinerkloster zu Erfurt
Veranstalter: Bund Deutscher Landschaftsarchitekt:innen bdla
Förderer: Lorberg Quality Plants GmbH & Co. KG, Stonepark GmbH (bdla)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.