Baumschule Martens: Ganz schön gut in Form

Vor über 25 Jahren gegründet, ist die Baumschule Martens in den vergangenen Jahren stetig gewachsen.

Osmanthus burkwoodii (Frühlings-Duftblüte) Highlight der Saison. Bild: Baumschule Martens.

Anzeige

Auf einer Fläche von rund 25 Hektar produziert der Betrieb vorrangig Form- und Heckenpflanzen für den Garten- und Landschaftsbau sowie für Gartencenter. In großer Sortenvielfalt und Qualität liefert Martens sowohl Jungpflanzen als auch große Solitärgehölze. Spezialisiert ist der Ammerländer Betrieb vor allem auf die Freilandkultur von Buxus, Ilex und Taxus. Aber auch Fargesia, Prunus und Hydrangea petiolaris und paniculata im 15-Liter-Container werden am Westersteder Standort produziert.

In dieser Saison setzt Martens mit Osmanthus burkwoodii (Frühlings-Duftblüte) einen besonderen Schwerpunkt auf eine Pflanze, die sich ideal zum Einfrieden von Grundstücken eignet und eine gute Alternative zum klassischen Buxus darstellt. Die winterharte Kreuzung aus Osmanthus decorus (Stattliche Duftblüte) und Osmanthus delavayi (Zwergzimtblüte) ist ein stark verzweigter Zierstrauch mit breitaufrechtem Wuchs. Ausgewachsen erreicht Osmanthus burkwoodii eine Wuchshöhe von zwei bis drei Metern. Die kleinen, ellipsenförmigen Blätter sind glänzend dunkelgrün und ähneln in ihrem Aussehen und in der Struktur an Lorbeerblätter. Dank des immergrünen Laubes verleiht das Gehölz Gärten und Grundstücken ganzjährig eine frische Kontur, ist bestens für den Formschnitt geeignet und sorgt auch in den Wintermonaten für interessante Kontraste. Martens führt den Zierstrauch in den Größen 40/60 bis 150/175 und hat auch die Osmanthus burkwoodii-Kugel im Sortiment. Hier haben die Kunden die Wahl zwischen Größen von 30/40 bis hin zu 80/90.

Mit Prunus laurocerasus und Prunus lusitanica bietet Martens weitere starke und beliebte Heckenpflanzen in kleinen Größen von 60/80 sowie stattlichen Solitären von 125/150 bis hin zu 400/450, die neben der Heckenpflanzung auch bestens zur Einzelstellung geeignet sind. Ebenfalls beliebt und mit 16 Sorten stark im Programm bei Martens vertreten, ist der klassische Buxus. Die Baumschule produziert ihn in zahlreichen Formschnitten als Kugel, Kegel oder in individuellen Sonderformen. Rund 23 Ilexsorten sowie diverse Taxus und verschiedene Blütengehölze wie Hydrangea paniculata runden das grüne Portfolio des Unternehmens stimmig ab. Vom 19. bis zum 23. August 2019 öffnet das junge und engagierte Team von Martens die Türen und lädt alle Fachbesucher herzlich ein, sich vor Ort davon zu überzeugen, wie gut das grüne Westersteder Unternehmen in Form ist. (Baumschule Martens)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.