Balingen 2023: Spatenstich zum Baubeginn der Schaugärten

Mitgliedsbetriebe des Verbands Garten-, Landschafts-, und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. bauen acht Schaugärten auf der Gartenschau Balingen 2023.

OB Helmut Reitemann und GF Reiner Bierig bei der Begrüßung / Verband GaLaBau BW. Bild: GaLaBau.

Anzeige

Im Herzen des Zollernalbkreises liegt die Stadt Balingen mit insgesamt 13 Stadtteilen. Die Eyach, ein Nebenfluss des Neckars, wird dank der Erschließung durch die Eyachterrassen zum wertvollen innenstadtnahen Aufenthaltsbereich. Die lang ersehnte Uferpromenade verbindet nun die Wege am östlichen Ufer. Über eine Terrassierung der Böschung sowie Treppenanlagen, Sitzstufen und Felsen ist der Fluss nun erreichbar und erlebbar. Noch mehr vom vergnüglichen Nass bieten Die Steinachterassen direkt am Wasserfall. Dieser bislang wilde Teil des Flussufers ist über Wege und Rasenstufen bis hinunter an das Gewässer erschlossen. Die Wassergärten bringen die Besuchenden dann direkt an die Eyach mit Blick auf das Zollerschloss, den Eyachbogen und den schluchtartigen Mündungsbereich der Steinach. Den grünen wassernahen Auftakt dieser Gartenschau bilden die Erlebnisauen mit einer topografisch gestalteten Hügellandschaft unter dem Motto „Naturerlebnis“. Im anschließenden Aktivpark finden sich alle Generationen auf multifunktionalen Flächen sowie zahlreichen sportlichen Angeboten und zwei Boule-Feldern wieder.

Acht Themengärten auf der Plaza an den Eyachterrassen

Die Besuchenden inspirieren, begeistern und aufzeigen, wie herrlich das eigene Grün vor der Terrassentür mit einer professionellen Gestaltung und Ausführung aussehen kann, das ist das Ziel der acht Mitgliedsbetriebe des Verbands Garten-, Landschaftsund Sportplatzbaus Baden-Württemberg e.V. in Balingen. Der eigene Garten war noch nie so wertvoll wie in der heutigen Zeit, in der eine Unsicherheit die andere ablöst. Auch der Klimawandel schiebt sich durch extreme Temperaturen und Starkregen mehr und mehr in das Bewusstsein. Arbeiten im Garten ist nachgewiesener Maßen gesund, schärft die Sinne, erschließt natürliche Kreisläufe sowie Zusammenhänge und hält geistig und körperlich fit. Wer lediglich das Genussprogramm buchen möchte, legt die Pflege einfach in die vertrauensvollen Hände der Experten für Garten und Landschaft. Die machen das, und was sie im Bereich der Gestaltung drauf haben, zeigen die acht wundervollen Garteninspirationen die vom formalem bis zum romantischen und ganz natürlichen Design die ganze Bandbreite aufzeigen. Dabei steht die hohe Ausführungsqualität dieser grünen Rückzugsorte für ein echtes Mehr an Lebensgenuss.

Modernes Gartenleben

Modernes minimalistisches Wohndesign setzt sich im Garten der Timberman GbR nach Planung von Frau Irmgard Röcker, Röcker Freiraumplanung, konsequent, formal und pflegeleicht fort. Verschiedene Aufenthaltsbereiche locken mit außergewöhnlichen Pflanzen, speziellen Outdoor-Tapeten, schönen Accessoires und einer auserlesenen Möblierung für den Außenbereich. Durch die unterschiedlichen Höhen entsteht eine spannende Raumgliederung. Auf der unteren Ebene heißen helle Keramikfliesen mit schlichten Sitzgelegenheiten aus Sichtbeton Bewohner und Gäste willkommen. Dabei werden die zurückhaltenden Beige- und Grautöne mit interessanten Oberflächenstrukturen von einem bunten Blütenflor und wippenden Gräsern gekonnt umspielt. Mehrere Stufen führen vorbei an mehrstämmigen Solitärgehölzen zum schlichten Wintergarten aus filigranem Metalldesign. Die gemütliche Lounge-Situation verspricht Entspannung mit wunderbaren Blicken in die Natur und lässt sich das ganze Jahr über als geschützter Raum nutzen. Die Dachbegrünung auf dem Cubus, bestehend aus Mauerpfeffer-Arten (Sedum) und weiß blühenden Palmlilien (Yucca filamentosa), sorgt für einen ökologischen Mehrwert. Hochbeete aus Sichtbeton und Metall gliedern zusammen mit Eiben-Hecken nicht nur alle Ebenen, sondern schaffen geschützte Räume, die Wohlfühlqualität erzeugen. Eine wassersparende automatische Bewässerung sowie raffinierte indirekte Beleuchtung mit energiesparender LED-Technik bieten einen sorglosen Gartengenuss.

Ein Garten für Genießer

Das Design des Gartens der Firma Sauter, Garten- und Landschaftsbau aus Schömberg, ist aus einem Guss. Kanfanar zieht sich als heller Naturstein und wie ein weißer Faden durch die gesamte Gestaltung. Beim Betreten des Gartens bereiten in Bahnen verlegte Platten, die sich als Streifen mit unterschiedlichen Längen in der anschließenden Bepflanzung aus immergrünen Bodendeckern und Stauden harmonisch verzahnen, einen galanten Empfang. Blöcke im selben Maß wirken wie aus dem Belag erhoben und sind schöne Sitzmöglichkeiten, um diese Situation in aller Ruhe auf sich wirken zu lassen. Im Zentrum des Gartens liegt ein großzügiger Platz, der von einer mit Kletterpflanzen berankten Pergola überspannt und beschattet wird. Die Outdoorküche mit Spüle, Grill und einem Big Green Egg sorgt für abwechslungsreichen kulinarischen Genuss. Am leise vor sich hinmurmelnden Wassertisch lässt es sich auf der Lounge herrlich entspannen. Zur Straße hin nehmen hohe Krustenplatten ihre Aufgabe als Sichtschutz wahr. Die integrierte Kräuterwand rundet die Kulinarik der Außenküche geschmacklich ab und sorgt für ein angenehmes Mikroklima. Schöne Akzente in der dritten Dimension setzen verschiedene mehrstämmige Großgehölze. Passend zur Farbe des Kanfanars, fiel die Wahl vor allem auf weiß blühende Stauden und Sträucher.

Geometrischer Garten

Die Formgebung dieses Gartens der Hubert Zanger GmbH, Landschafts- und Straßenbau aus Hechingen ist geometrisch modern, ohne dabei kühl zu wirken. Wassergebundene versickerungsfähige Belagsflächen wechseln sich gekonnt mit großformatigen Platten aus Betonstein ab. Die Leichtigkeit der in sich schwingenden Bepflanzung in frischem Blau und edlem Purpur harmoniert perfekt mit diesen Materialien. Natursteinmauern aus Fränkischem Muschelkalk formen die Flächen und terrassieren den Garten optisch ansprechend. Über einen schlichten Steg aus Sichtbeton gelangt der Betrachtende auf die leicht erhöhte Terrasse, die von Sichtschutzelementen aus demselben Material im erhöhten Hintergrund begrenzt ist. Diese bauliche Situation lässt eine geschützte und sehr private Atmosphäre entstehen. Zwei mehrstämmige Judasbäume (Cercis siliquastrum) beeindrucken mit ihren purpurrosafarbenen Schmetterlingsblüten und stellen somit auch optisch den Bezug zwischen den drei Gartenebenen her. Die sich zur Plaza hin diagonal öffnende Fläche lädt die Betrachtenden zum Betreten und Erkunden ein. Die außergewöhnliche Bepflanzung eröffnet sich einem über eine Pause auf der Terrassenebene. Hier darf man die Seele baumeln lassen und kann sich dem Rhythmus der im Wind wiegenden Reitund zarten Federgräser anschließen. Wollziest, Wiesen-Iris, Purpur-Leinkraut, Steppen-Salbei und Sommer-Astern bringen zarte Violett- und kräftige Blautöne mit ins Spiel der Farben.

Garten der Erinnerung

Inspiriert von glücklichen Kindheitstagen und verschiedensten jugendlichen Abenteuern, ist dieser naturnahe Garten der Thomann Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co. KG aus Bitz ein Ort der Erinnerung. Dennoch lässt sich hier die Welt neu entdecken: Sich ab und an zurückziehen, bislang unerkannte Zusammenhänge verstehen und der Seele Ruhe gönnen, führen zu neuen, höchst interessanten Blickwinkeln.

Mitten in der traditionellen Streuobstwiese steht ein Baumhaus, umgeben von Apfelbäumen, Wildsträuchern und heimischen Blütenpflanzen. Die gewählte ruhige Farbpalette aus Grün-, Blau- und Rosatönen macht diesen Garten zu einem entspannenden und beruhigenden Ort. Die aus Kindertagen bekannten Wildblumen wie Storchschnabel, Wiesenkerbel und Salbei sind zusammen mit farblich temperamentvollen Stauden wie Sonnenhut, Prachtscharte und Duftnessel zu einer „wilden Wiese“ verwachsen.

Das Herzstück des Gartens ist das Baumhaus. Gezimmert aus groben Brettern und Balken steht es auf Augenhöhen mit den Kronen alter Apfelbäume. Ein kleines Bächlein fließt murmelnd durch die bunte Wiese. Es verführt zum Dämme bauen und barfuß im Wasser waten. Den geschwungenen Weg aus rohem Kalkstein säumen Stauden und Gräser. Gemächlich schlängelt sich der Bach durch den Garten und führt zu einem lauschigen Sitzplatz im Schatten eines Apfelbaums. Bleiben Sie doch bitte noch eine Weile und genießen Sie ihre eigene Erinnerung an glückliche Kindheitstage.

Der Alb-Garten

Beim Betreten des Gartens der Firma Hagg-Moser aus Albstadt-Lautlingen werden bei Albbewohnern und -liebhabern sofort Heimatgefühle geweckt. Die exponierten Dolomit-Felsen aus regionalen Steinbrüchen sowie die naturnahe Bepflanzung aus Stauden, Moosen und Farnen erinnern im Schatten einer malerischen Kiefer an die wilde Schönheit der herrlichen Traufgänge dieses Mittelgebirges. Wege aus wassergebundener Decke mit hellem Kalksplitt lassen dabei die Schritte leise knirschen. Am Ende des wildromantischen Gartenteils gelangt man über zwei Stufen auf ein Plateau mit Blick auf eine modern gestaltete, großzügige Terrasse. Das runde Holzdeck lädt im Schatten eines außergewöhnlichen Solitärgehölzes zum ausgiebigen Betrachten beider Gestaltungsideen ein. Großformatige Schrittplatten führen über das mittige Wasserbecken, in welchem urwüchsige Krustenplatten aus Muschelkalk gekonnt die Verbindung zwischen gestalteter Natur und wilder Schönheit symbolisieren. Am anderen Ufer angelangt, empfängt den Besuchenden eine Terrasse aus hellem Dolomit mit einer gemütlichen Lounge-Ecke. Eingerahmt wird diese Szene von einer farbenfrohen Üppigkeit aus blühenden Stauden und Sträuchern, die sich hinter der Natursteinmauer aus Jurakalk in ihrer ganzen Pracht entfalten und automatisch für gute Laune sorgen.

PURPUR - natürlich heimelig

Die Kombination aus heimischem Schwarzwälder Granit mit den warmen roten Farben italienischen Porphyrs zaubert eine behagliche und wohlige Atmosphäre in den Garten der SF Schmid GbR aus Geislingen. Der rostrote Cortenstahl untermalt das gewählte Farbenspektrum mit einem Quellbrunnen und einer Feuerschale, um welche sich eine halbrunde Sitzbank am Rand des kreisrunden gepflasterten Platzes schmiegt. Rotlaubige Solitärgehölze begleiten den Betrachtenden auf dem geschwungenen Weg zusammen mit purpurfarbenen, roten und violett blühenden Stauden. Reitgras und Federborstengras verleihen der Gestaltung Leichtigkeit und fliederfarbene bis veilchenblaue Zierlauchkugeln schweben ab Mai in unterschiedlichen Höhen und Durchmessern über der Bepflanzung. Zum Farbschema passende Glaselemente unterstreichen die heimelige Atmosphäre durch fröhlich anmutenden Sichtschutz. Die Outdoor-Küche steht geschützt unter einem Lamellendach, das durch Senkrechtmarkisen sowie Seitenwänden aus Glas das Kochen und Grillen bei jeder Witterung erlaubt. Pflanzen-Gabionen bilden als grüne Wand den nötigen Schutz vor ungewollten Einblicken. Die trendigen Sitzmöbel vor der Außenküche beschattet ein bordeauxfarbenes Sonnensegel und verleiht dem Sitzplatz einen stimmungsvollen roten Schimmer. Der Brunnen plätschert dabei munter vor sich hin und lässt dieses Szenario zusammen mit einem Spiel aus Licht und Schatten zum perfekten Platz für eine kleine Auszeit werden.

Das ist doch glasklar ein BIOTOP im Garten

Der erste Blick huscht durch spannend angeordnete Holzpalisaden und trifft auf glitzerndes Wasser vor einem fröhlich bunten Strandhaus, wie man es aus Schweden kennt. Der zweite Blick erfasst ein interessantes Zusammenspiel verschiedenster Materialien und Pflanzen im Garten der Maute GmbH & Co. KG aus Albstadt – Maute Besonders im Garten – die im Holzbereich mit der Zimmerei der Gebrüder Dürringer in Balingen kooperiert. Die Gestaltung gliedert sich in verschiedene Ebenen und gibt dem Blätterdach auserwählter Solitärgehölze, aber auch dem Pool seinen eigenen Raum. Eine Rampe aus Holz führt zum farbenfrohen Badehaus, das die Gartennutzung bei jedem Wetter ermöglicht. Das glasklare kühle Wasser des Living Pools benötigt keine Chemie, sondern verfügt über eine ausgeklügelte Filtertechnik. Umrahmt mit einem Holzpodest, ergeben sich schöne Sitzmöglichkeiten direkt am Wasser. Ein raffinierter Gartenschrank enthält alles Wichtige zur Pflege der Pflanzen. Sitzquader aus Naturstein am Fuß des Beckens sowie im Eingangsbereich des Gartens laden zum gemütlichen Plausch mit Freunden oder Nachbarn ein. Dachförmige große Gehölze spenden natürlichen Schatten, in welchem sich beeindruckende Blattschmuckstauden wohlfühlen. Duftende Kräuter, wippende Gräser und farbenfrohe Staudenpflanzen begleiten einen auf Schritt und Tritt mit der nötigen Leichtigkeit des Seins. Umgeben von einer hohen Hecke kommt man hier in den Genuss stimmungsvoller Ruhe. Entdecken Sie bei uns das Biotop für ihren Garten!

Ein märchenhafter Zaubergarten

Froschkönig, Hänsel und Gretel oder doch Frau Holle? Im Garten der Firma Nagel Gartengestaltung GmbH aus Schömberg verzaubern einen die verschiedensten Elemente bekannter Grimm-Märchen. Das verwunschene schiefe Hexenhäuschen zieht nicht nur Kinder und Märchenbegeisterte in seinen Bann, sondern ist ein echter Hingucker. Vielleicht öffnet doch die Hexe höchstpersönlich gleich die schief in den Angeln hängende Tür? Für den aufmerksamen Betrachtenden stellen die üppig blühenden Wild- und Duftrosen automatisch eine Verbindung zu Dornröschen her. Hier sieht sich vielleicht der eine schon als Prinz und Retter und die andere als Prinzessin. Gleich zu Anfang steht die erste Verführung, ein Stilmittel, das auch in Märchen gerne benutzt wird. Doch diese hier ist ein inspirierend duftender Naschgarten aus Obst und Küchenkräutern und somit lecker, gesund, bunt und gar nicht gefährlich. Auf der Bank vor einer schützenden Mauer lässt es sich gemütlich ausruhen und die Zeit vergessen, denn den Froschkönig am Rand des Natursteinbrunnens zu sehen, wäre wundervoll. Vorbei an farbenfrohen Blumenwiesen, blühenden Stauden, Sträuchern und Gehölzen erschließt man sich den hinteren verwunschenen Teil des Gartens über einen schwungvoll gepflasterten Weg. Bei dieser liebevollen detailreichen und dennoch pflegeleichten Gestaltung wird der Feierabend zum Genuss, denn dieses Grün ist bunter!

Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau auf der Gartenschau Balingen 2023 mit Veranstaltungen und „Treffpunkt“ Grün vertreten

Begleitend zu den Schaugärten bildet der Pavillon Treffpunkt Grün die zentrale landschaftsgärtnerische Informationsplattform. Neben der fachlichen Beratung der Besuchenden wird ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm angeboten. Einen Schwerpunkt bildet die wöchentliche Vortragsreihe „Garten aktuell“. Die Experten des Garten- und Landschaftsbaus halten hier fachlich fundierte Vorträge zu aktuellen Themen rund um den Garten wie zum Beispiel Gestaltungsideen, Rosen im Garten oder Rasenpflege.

Als besonderen Programmpunkt können Kinder und Jugendliche bei verschiedenen Veranstaltungen einen kleinen Einblick in den Berufsalltag eines Landschaftsgärtners gewinnen. Dabei können sich die Kinder einen Garten kreativ ausdenken und mit verschiedensten Pflanzen- und Steinmaterialien in einer Kiste selber bauen und mit nach Hause nehmen.

Zollern-Alb-Cup Baden-Württemberg 2023

Fünf Nachwuchsteams des Garten- und Landschaftsbaus treffen sich zur Eröffnung der Gartenschau Balingen zum Zollern-Alb-Cup Baden-Württemberg 2021. Bei diesem spannenden und anspruchsvollen Wettbewerb zeigen die angehenden Landschaftsgärtner und Landschaftsgärtnerinnen, was sie gelernt haben und welche landschaftsgärtnerischen Qualitäten in ihnen stecken. In sieben Stunden gilt es, auf einer Fläche einen Garten nach Plan zu bauen. Eine Jury aus Betriebsinhabenden und Ausbildenden des Garten- und Landschaftsbaus bewertet die Wettbewerbsaufgaben nach den Regeln der Technik.

Der Landesverband - Zahlen und Fakten

Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg (VGLBW) vertritt als Wirtschafts- und Arbeitgeberverband die Interessen der grünen Branche auf Landesebene. Derzeit sind knapp 809 Fachbetriebe, kleine bis mittelständische Unternehmen, im Verband organisiert. Der Gesamtumsatz der Branche in Baden-Württemberg stieg 2021 auf rund 1,87 Milliarden Euro. Die Branche beschäftigt 14.600 gewerbliche Arbeitnehmende und bildet derzeit 1.475 Jugendliche zu Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtnern aus. Die Experten für Garten und Landschaft sind kompetente Dienstleister rund um das Bauen mit Grün. Ob private, öffentliche oder gewerbliche Garten- und Außenanlagen, Landschaftsgärtner realisieren diese Projekte vom Neubau über Umbauten bis hin zur fachgerechten Unterhaltung und Pflege. Sie konzipieren und bauen private Gärten, sie gestalten Außenanlagen für Wohngebäude und Gewerbebauten, sie legen Schwimmteiche und Dachbegrünungen an. Kurzum: Sie bauen und erhalten die grüne, lebenswerte Umwelt für morgen. (GaLaBau)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.