Wien: Stadtgärten starten in neue Saison

Rund 838.000 Blumen wie die Tulpensorten 'Barcelona' und 'Ronaldo' sind die Frühlingsboten 2021 in den Wiener Stadtgärten.

Frühling in den Wiener Stadtgärten. Bild: GABOT.

Anzeige

Endlich ist der Frühling in Wien angekommen, langsam beginnt es zu grünen und zahlreiche Blumenbeete in den rund 1.000 öffentlichen Parkanlagen zeigen sich schon von ihrer besten Seite. Die ersten Vorboten der warmen Jahreszeit können in der Stadt bereits bewundert werden. Rund 128.000 Stiefmütterchen der Sorte 'Twix Orange' und 'Twix White Purple Wing' lassen Wien bereits jetzt in den Farben Weiß-Violett und Orange erstrahlen. „Ich danke den Wiener Stadtgärtnerinnen und Stadtgärtnern, die dafür sorgen, dass Wien im Frühjahr in wunderschönen Farben erblüht“, so Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky.

Die 710.000 Blumenzwiebeln der Tulpensorten 'Orange Emperor', 'Purissima' und „Barcelona“ sowie die Sorten 'Flaming Flag', 'Passionale' und 'Ronaldo', die bereits im Herbst von den Wiener Stadtgärtnerinnen und Stadtgärtnern in hunderten Beeten ausgelegt wurden, schauen schon ansatzweise aus der Erde und zeigen etwas Grün. Zwei Farbkombinationen, Orange, Weiß und Pink sowie Weiß-Lila, ein dunkles Violett und ein dunkles Rosa sind die neuen Blumenachsen, die in der Stadt in Kürze für eine Farbenvielfalt sorgen. Bäume und Sträucher, die im Frühjahr bereits vor dem Blattaustrieb blühen – wie zum Beispiel Winterjasmin, Duftschneeball und Forsythie – verbreiten ebenfalls schon Frühlingsflair.

Hochsaison für neue Jungbäume

Von Jahresbeginn bis Ende April ist Hochsaison für die Pflanzung der Jungbäume. „Jedes Jahr werden von den Wiener Stadtgärten rund 4.500 Bäume neu gepflanzt. Neben den großen, neuen Grünflächen, die in den kommenden Jahren entstehen, sind auch die neuen Stadtbäume ein zentraler Beitrag für ein besseres Stadtklima. Mit unserer Grünraumoffensive sorgen wir für mehr Erholungsräume und kühle Plätze in der Stadt und steigern so die Lebensqualität für die Wienerinnen und Wiener“, sagt Czernohorszky.

Bei Pflanzungen von Jungbäumen im Straßenbereich wird ein von den Wiener StadtgärtnerInnen, gemeinsam mit WissenschaftlerInnen, neu entwickeltes Baumsubstrat eingesetzt. Rund 20.000 m³ Substrat werden heuer in Eigenproduktion hergestellt und bei den Pflanzungen eingesetzt. Das Substrat besteht aus organischen und mineralischen Substanzen, die eine verbesserte Wasserspeicherfähigkeit und gute Durchlüftung garantiert.

Frühjahrsputz in den Wiener Parkanlagen

Damit dem ersten Frühlingsbesuch in den Wiener Parkanlagen nichts mehr im Weg steht, werden von den Stadtgärtnerinnen und Stadtgärtnern zudem die letzten Spuren des vergangenen Winters beseitigt. In den öffentlichen Parkanlagen werden rund 24.000 Stück Parkmobiliar zurechtgerückt, rund 7.500 Spielgeräte erfahren den jährlichen großen Sicherheitscheck, Trinkbrunnen und Springbrunnen werden wieder aktiviert, die Rasen- und Wiesenflächen werden vom verbliebenen Laub befreit und auf die Gartensaison 2021 vorbereitet.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.