Van der Arend: Synergia Capital wird Partner

Van der Arend Tropical Plantcenter gewinnt Synergia Capital Partners als Partner, um sein starkes Wachstum zu beschleunigen.

Van der Arend Tropical Plantcenter gewinnt Synergia Capital Partners als Partner.

Anzeige

Van der Arend Tropical Plantcenter, Produzent und Importeur von (sub)tropischen Pflanzen und winterharten Palmen, hat in Synergia Capital Partners einen Partner gefunden, der das Unternehmen bei der Beschleunigung seiner Wachstumspläne unterstützt. Mit Synergia wird sich das Unternehmen auf weitere Innovationen, die Internationalisierung und die Erweiterung der Produktpalette konzentrieren und hat mehr Kraft, um in einem sich konsolidierenden Sektor durch Akquisitionen eine führende Rolle zu übernehmen.

Nach seinem Abschluss an der Gartenbauschule trat René van der Arend 1984 in den Gartenbaubetrieb seines Vaters ein. Unter seiner Leitung konzentrierte sich das Unternehmen auf Topfpflanzen und begann mit dem Import von (sub)tropischen Pflanzen aus dem Ausland. Durch fortschrittliche Entscheidungen wie den Bau eines 14 Meter hohen Gewächshauses für den Anbau von (sub)tropischen Bäumen und die Einrichtung einer mittlerweile 150 Hektar großen Baumschule in Frankreich für den Anbau von winterharten Palmen hat René sein Unternehmen zu einem wichtigen europäischen Akteur werden lassen.

René van der Arend, Gründer und Geschäftsführer von Van der Arend Tropical Plantcenter: "Mit Synergia an Bord hat Tropical Plantcenter die Möglichkeit, sich zu einer Organisation mit einem breiten Sortiment an Topfpflanzen von verschiedenen Standorten zu entwickeln, die von Handelsunternehmen und (End-)Kunden gezielter bestellt werden können. Das Wachstum geht weiter, und gemeinsam mit Synergia sehe ich dem mit Zuversicht entgegen."

Im Namen von Synergia Capital Partners kommentierte Casper Companjen: "Wir sind sehr beeindruckt von René van der Arend's Unternehmergeist, der es Van der Arend Tropical Plantcenter ermöglicht hat, sich zu einem unverwechselbaren Akteur auf dem Markt für grüne Zimmerpflanzen zu entwickeln. Das Unternehmen ist hervorragend positioniert, um weiter vom wachsenden Markt für Topfpflanzen zu profitieren. Wir sehen auch verschiedene Entwicklungen in der Kette im Bereich des Scaling-up, der Verkürzung der Kette und der Nachhaltigkeit. Das sind Themen, die auch auf unserer Agenda ganz oben stehen und bei denen wir zusammen mit dem Tropical Plantcenter eine führende Rolle spielen wollen. In den kommenden Jahren werden wir das Unternehmen daher bei diesen verschiedenen Wachstumsthemen aktiv unterstützen, auch durch Akquisitionen. Unser gemeinsames Ziel ist es - ausgehend vom einzigartigen Westland-Ökosystem - der europäische Marktführer im Bereich der Grünpflanzen und mediterranen Bäume zu werden!" (Van der Arend Tropical Plantcenter)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.