Valentinstag: So gelingt ein bezaubernder Strauß

Kein Gefühl ist schöner als die Liebe. Fünf Buchstaben, die so viele Emotionen transportieren und doch oft nicht in Worte gefasst werden können.

Ob heimlicher Schwarm, erstes Date oder die ganz große Liebe - Blumen bringen jedes Herz zum Springen. Bild: Tollwasblumenmachen.de.

Anzeige

Wenn die Worte fehlen, lassen sich Gefühle mit der Symbolkraft der Blumen zum Ausdruck bringen. Ob für den heimlichen Schwarm, das erste Date oder für die ganz große Liebe – ein sorgfältig gewählter Blumenstrauß punktet zu jedem Anlass.

Genau mein Typ

Das erste Date steht an. Die Aufregung ist groß. Kein Wunder – schließlich soll der erste Eindruck bestenfalls zu einem zweiten oder dritten Date führen. Um Dating-Fettnäpfchen aus dem Weg zu gehen, muss also einiges beachtet werden. Mit einem bunt durchmischten, farbenfrohen Strauß befindet man sich immer auf der sicheren Seite. Überwiegt keine Sorte, bleibt die Aussage neutral. Trotzdem kann man einige Botschaften durchsickern lassen. Filigrane Blütenzweige, Rittersporn, Ranunkel und Flieder etwa sind typische Frühlingsblumen. Die sprießende Natur des Frühjahres gilt als Phase des Neuanfangs. So kann man mit einem Frühlingsstrauß die Botschaft transportieren, den Anfang einer Beziehung einzugehen. Rosen in sattem Rot und zartem Pfirsich unterstreichen zudem die romantische Seite der oder des Schenkenden. Ganz wichtig: Der Strauß sollte weder zu groß noch zu klein sein. Wer sich für einen pompösen Riesenstrauß entscheidet, trägt womöglich etwas zu dick auf. Mit einem zu kleinen Sträußchen hingegen vermittelt man unter Umständen ungewollt die Message, ein Geizhals zu sein. Hier gilt also, sich für die goldene Mitte zu entscheiden.

Eine Herzensangelegenheit

Wahre Liebe hat viele Facetten. Sie baut auf Freundschaft, liebevollen Gesten, Mitgefühl und Vertrauen auf und überschattet Egoismus und Ängste. Der Strauß für den einen besonderen Menschen, der einen bedingungslos als Ganzes liebt, spiegelt daher auch diese Vielschichtigkeit wider. Unabdingbar für den Strauß in einer Beziehung, die schon länger besteht, sind rote Rosen. Ihre herzförmigen Blütenblätter stehen für Liebe und Vertrauen. Rote Farbnuancen symbolisieren Leidenschaft und be-stätigen die Dauerhaftigkeit der Partnerschaft. Auch Familienmitglieder oder Freunde können mit einem „Wahre Liebe“ Strauß beschenkt werden. Hier wird idealerweise zu orangefarbenen oder gelben Rosen gegriffen. Orange zeugt von Geborgenheit und Wärme, gelbe Rosen hingegen drücken Freude, Anerkennung und Dankbarkeit aus. Für noch mehr Aussagekraft kann der Klassiker unter den Blumen mit weiteren Blüten kombiniert werden. Die Chrysantheme sieht im Zusammenspiel mit der Rose nicht nur anmutig aus, sondern soll dem Beschenkten zusätzlich eine ordentliche Portion Glück und Gesundheit bescheren. Übrigens: In den Niederlanden wird die Chrysantheme gerne zum 13. Hochzeitstag verschenkt. Sie soll mit ihrer starken Symbolkraft die „Unglückszahl“ wieder aufheben und für viele weitere glückliche Ehejahre sorgen. Die Gerbera fügt mit ihrer quirligen Form und strahlenden Farben eine Prise gute Laune hinzu. Für etwas Ruhe und Reinheit, aber auch einen dunklen Touch, werden violette Skabiosen in das Gesteck gemischt. Für bedingungslose, reine Liebe steht die graziöse Freesie, die traditionell nach sieben Jahren Ehe in unschuldigem Weiß verschenkt wird. Abgerundet wird der „Wahre Liebe“ Strauß mit Eukalyptus-Zweigen als beruhigende Komponente.

Gelegenheit macht Liebe

Ein kleines Präsent an den heimlichen Schwarm zeigt nicht nur Zuneigung, sondern auch wie viele Gedanken bei der Wahl des Geschenkes gemacht wurden. Interesse an der Person ist der Schlüssel zu einem gelungen gewählten Strauß. Welche Blumen und Farben die Herzdame oder der Herzbube am liebsten mag, ist daher immer entscheidendes Kriterium. Dem Schwarm steht „hoffnungslose(r) Romantiker(in)“ ins Gesicht geschrieben? Dann sind orangefarbene Rosen und Tulpen die richtige Wahl. Denn die zart duftenden Blumen erinnern an ein schüchternes Anklopfen. Sie stehen für eine junge, sich entwickelnde Liebe, für Anmut und Schönheit. Eine hinzugefügte Anemone steht für Erwartung und Sehnsucht. Passionierte Menschen mögen die Nelke, denn die Schönheit aus der Mittelmeerregion symbolisiert Leidenschaft und Verlangen. Die edle Calla zeichnet sich durch ihre einzigartige Kelchform aus und vermittelt die Botschaft „du bist wunderschön“. Ob elegante Dame von Welt oder rebellischer Punk von nebenan – über so ein Kompliment freut sich jeder. Jede Blume im Verehrer-Strauß transportiert eine eigene starke Botschaft. (Tollwasblumenmachen.de)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.