Tulln: Grünes Handwerk hautnah erleben

Die Int. Gartenbaumesse Tulln ist der Neustart in Österreichs Messesaison 2021. Mit insgesamt 200.000 qm Messe und Garten ist die erste Messe auch der größte Event des Jahres.

Int. Gartenbaumesse Tulln von 2. bis 6. September 2021. Foto: Friedrich Michael Jansenberger.

Anzeige

450 Aussteller präsentieren auf der Int. Gartenbaumesse Tulln alles rund um die Themen Garten und Pflanzen. Die neue Donauhalle wird unter dem Motto „Gartenträume“ von den besten österreichischen Gärtnern und Floristen mit über 200.000 Blumen in ein Blütenmeer verwandelt. Speziell in diesem Jahr ist die Int. Gartenbaumesse Tulln die erste Adresse für Tipps und Anregungen für die Planung, Gestaltung, Ausstattung und Pflege des Gartens.

Grünes Handwerk hautnah erleben

Rund um die ORF NÖ-Bühne in Halle 8 erwartet die Besucher ein buntes Programm mit Floristenshows, Gärtnertipps, Kinderblumenstecken u.v.m. Bei der Int. Gartenbaumesse Tulln von 2. bis 6. September 2021 dreht sich in der Halle 8 alles rund um die ORF NÖ-Bühne und um das handwerkliche Können der grünen Branche. Der Gemeinschaftsstand der Wiener Gärtner, der Österreichischen Blumengroßhändler, der Gartengestalter und Floristen, ebenso wie der Ausstellungsbereich der Österreichischen Bundesgärten, bietet dem Messepublikum auch heuer wieder ein interessantes und spannendes Programm.

Florales handwerkliches Können und praktische Tipps vor Ort

Die zweimal täglich stattfindenden Shows der niederösterreichischen Floristen sind von der ORF NÖ-Bühne längst nicht mehr wegzudenken und werden auch in diesem Jahr Meisterfloristik vom Feinsten zeigen: Der niederösterreichische Meisterflorist Florian Dienstl und sein Floristen Team präsentieren dabei die aktuellen floralen Sommertrends 2021.

ORF-NÖ-Gärtner-Lieblinge zum Angreifen

Täglich von 11.00 bis 16.00 Uhr wird der beliebte ORF NÖ-Moderator Robert Morawec durch das abwechslungsreiche Programm auf der ORF NÖ-Bühne führen: Mit dabei sind natürlich auch die ORF NÖ-Gärtner Franz Gabesam mit seiner Tochter, Studio 2 Gartenexpertin, Katharina Gabesam-Rasner und Kräuterprofi Martin Ruzicka. Seit einigen Jahren freuen wir uns auf die Vorträge der Experten von Natur im Garten: Hier werden Gartenthemen verständlich erklärt. Auf der ORF NÖ-Bühne wird dem Publikum nicht nur Praxis sondern auch viel Information geboten.

HBLFA für Gartenbau und Österreichische Bundesgärten: Mord im Glashaus

Von der Lehre und Ausbildung der Zukunft bis zur Kultivierung historischer Pflanzenschätze präsentieren die HBLFA für Gartenbau und die Österreichischen Bundesgärten ihre Themenvielfalt: Die Botanischen Sammlungen entführen dieses Jahr im Rahmen der Ausstellung „Mord im Glashaus“ in die einzigartige Welt der fleischfressenden Pflanzen. Die Gärtner der Bundesgärten zeigen die unterschiedlichen Fallentypen, überraschende Symbiosen und den evolutionären Vorteil, der die fleischfressenden Pflanzen auf den Geschmack gebracht hat.

Schwerpunkt am Samstag: Die Gärtner der Zukunft

Gärtnern ist voll im Trend und die grüne Sparte eröffnet tolle Zukunftschancen. Die HBLFA für Gartenbau bietet eine moderne und praxisnahe höhere Ausbildung und bereitet ihre Absolventen auf einen sicheren Berufseinstieg vor. Der Samstag steht daher ganz im Zeichen der Ausbildung: Interessierte Besucher können sich über das Know-how der HBLFA für Gartenbau und die vielfältigen Chancen der Lehre und Ausbildung informieren. Mit ihrem Fachwissen beantworten die Gärtner den Messebesuchern alle Fragen zum Thema Garten.

Tägliche Gewinnspiele auf der ORF NÖ-Bühne

Wie jedes Jahr gibt es für Besucher wieder attraktive Preise zu gewinnen, die zweimal täglich, im Anschluss an die Floristikshows, verlost werden: darunter zum Beispiel Eintrittskarten zu Ausstellungen der österreichischen Bundesgärten sowie Preise von der ORF-Nachlese. Hier kann man die Gelegenheit nutzen, die Blumen- und Pflanzenprofis auf der ORF NÖ-Bühne in Halle 8 zu besuchen und sich von ihrem handwerklichen Wissen und Können inspirieren zu lassen!

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.