Stuttgart: Wanderausstellung "Alte Apfelsorten" eröffnet

"Die Streuobstwiesen prägen nicht nur die einzigartige Kulturlandschaft in Baden-Württemberg. Mit ihrer Sortenvielfalt sind sie auch ein bedeutendes kulturelles Erbe, das zum Erhalt der Biodiversität beiträgt und Streuobstwiesen zu einzigartigen Biotopen macht", sagte Verbraucherminister Alexander Bonde bei der Eröffnung der Wanderausstellung "Alte Apfelsorten" am heute in Stuttgart. Die Ausstellung wurde vom Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee in Bavendorf konzipiert.

Anzeige

„Die Streuobstwiesen prägen nicht nur die einzigartige Kulturlandschaft in Baden-Württemberg. Mit ihrer Sortenvielfalt sind sie auch ein bedeutendes kulturelles Erbe, das zum Erhalt der Biodiversität beiträgt und Streuobstwiesen zu einzigartigen Biotopen macht“, sagte Verbraucherminister Alexander Bonde bei der Eröffnung der Wanderausstellung „Alte Apfelsorten“ am 5. November in Stuttgart. Die Ausstellung wurde vom Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee in Bavendorf konzipiert. 

Mit der Sortenerhaltungszentrale Baden-Württemberg am Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee in Bavendorf unterstützt die grün-rote Landesregierung die Sammlung und Erhaltung der genetischen Ressourcen des Apfels in wissenschaftlicher, langfristig abgesicherter und nachhaltiger Art und Weise. „Der Sortenerhaltungsgarten am Kompetenzzentrum in Bavendorf, der derzeit rund 400 alte Apfelsorten umfasst, wird in den nächsten Jahren weiter ausgebaut“, so Verbraucherminister Bonde. Erhalten würden Sorten mit soziokulturellem, lokalem oder historischem Bezug zu Baden-Württemberg und Sorten mit wichtigen obstbaulichen Merkmalen für Forschungs- und Züchtungszwecke. 

Hintergrundinformationen:
Die Ausstellung „Alte Apfelsorten“ präsentiert die Farben- und Formenvielfalt der alten Apfelsorten aus dem Erhaltungsgarten des Kompetenzzentrums. Dazu werden auf Plakaten und Bildschirmen Informationen zum Streuobstbau, der Kulturgeschichte des Apfels und zu Eigenschaften der Sorten gegeben. Die Ausstellung wird vom 5. bis 16. November im Foyer des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz am Kernerplatz 10 in Stuttgart präsentiert und ist werktags von 8 bis 17 Uhr geöffnet.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.