Studie: Energetische Nutzung von Biomasse im Unterglas-Gartenbau

Im Rahmen einer Studie untersuchten die Agrifood Consulting GmbH und die Georg-August-Universität Göttingen den Stand der Nutzung von Bioenergie im Unterglas-Gartenbau. Es wurden aktuelle und repräsentative Daten zu Alter und Ausstattung der Gewächshäuser, zu den auf regenerative Energien umgestellten Betrieben und zur anteiligen Nutzung der verschiedenen Energieträger in der Branche erhoben.

Anzeige

Im Rahmen einer Studie untersuchten die Agrifood Consulting GmbH und die Georg-August-Universität Göttingen den Stand der Nutzung von Bioenergie im Unterglas-Gartenbau. 

Es wurden aktuelle und repräsentative Daten zu Alter und Ausstattung der Gewächshäuser, zu den auf regenerative Energien umgestellten Betrieben und zur anteiligen Nutzung der verschiedenen Energieträger in der Branche erhoben. Die Datenerfassung erfolgte im Rahmen von persönlichen Interviews in über 400 Gartenbaubetrieben und wurde anhand von wissenschaftlichen Methoden analysiert und ausgewertet. Im Ergebnis konnten der aktuelle Stand der Bioenergienutzung sowie Hemmnisse und Verbesserungsmöglichkeiten bei der Nutzung von Biomasse im Unterglas-Gartenbau aufgezeigt werden. Mehr als 20% der Betriebe heizen mit Bioenergie und hiervon haben mehr als die Hälfte seit 2006 ihre Wärmeversorgung umgestellt. Vorrangig werden Holzhackschnitzel, Biogas, Holzpellets und Altholz als Energieträger eingesetzt. Als wichtigster Grund für die Umstellung auf Bioenergie wurden die steigenden Kosten fossiler Energieträger genannt. Das größte Hemmnis stellen die hohen Investitionskosten dar. Auch werden die Rahmenbedingungen für eine Umstellung auf Bioenergie eher kritisch gesehen.

Die Studie bietet weiterhin einen aussagekräftigen Vergleich des Ist-Zustandes mit den Ergebnissen einer ähnlich umfangreichen Erhebung aus dem Jahr 2005.

Die Studie „Energetische Nutzung von Biomasse im Unterglas-Gartenbau“ wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unter dem Förderkennzeichen 22410512 über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) gefördert und kann in der heruntergeladen werden unter
http://mediathek.fnr.de/band-36-energetische-nutzung-von-biomasse-im-unterglas-gartenbau.html  

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.