STIHL: Traumgärten der Deutschen

Das "STIHL Garten-Barometer 2020" zeigt, welche Vorstellungen deutsche Gartenbesitzer mit ihrem Traumgarten verbinden.

Die im Rahmen des diesjährigen „STIHL Garten-Barometers“ durchgeführte repräsentative Umfrage unter 1.000 Gartenbesitzern in Deutschland zeigt, dass für die Befragten die liebste Tätigkeit in ihrem Traumgarten nach dem Entspannen (92%) das Gärtnern (73%) ist. Bild: STIHL.

Anzeige

Naturnah, insektenfreundlich und mit hohem Freizeitwert – so stellen sich die deutschen Gartenbesitzer ihren Traumgarten vor. Das zeigen die Ergebnisse des diesjährigen „STIHL Garten-Barometers“, einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Gartenbesitzern in Deutschland. So träumen über die Hälfte der Befragten von einem Natur- oder Landhausgarten und etwa 20% wünschen sich zur Selbstversorgung einen Gemüsegarten. „Japanische Gärten“ oder „Designergärten“ spielen dagegen eine untergeordnete Rolle bei den Gartenträumen der Deutschen: Nur 5 beziehungsweise gut 6% der Befragten favorisieren diese Gartenkonzepte.

Wenn man deutsche Gartenbesitzer danach fragt, welche Vorstellung sie mit ihrem Traumgarten verbinden, antwortet die große Mehrheit (86%), dass der ideale Garten für sie vor allem ein Ort der Entspannung und Ruhe wäre. Die meisten der Befragten (72%) würden dort am liebsten jeden Tag Zeit verbringen und für ein Viertel von ihnen wäre er sogar der Ort, um Urlaub zu machen. Erst einmal dort, stände nach der Entspannung für rund drei Viertel der Gartenbesitzer das Thema „Gärtnern“ im Fokus. Allerdings sind die Befragten geteilter Meinung, wieviel Arbeit ihr Traumgarten machen dürfte. Während 42% ihre Zeit gerne mit Gartenarbeit verbringen möchten, sollte die grüne Oase für genauso viele von ihnen möglichst wenig Arbeit machen. Nur eine klare Minderheit (5%) hätte am liebsten einen Gärtner.

Was die Bepflanzung des Traumgartens betrifft, stehen bei denjenigen, die Ziersträucher und Blühpflanzen anpflanzen würden, vor allem bienen- und insektenfreundliche Pflanzen mit 78% besonders hoch im Kurs, gefolgt von Rosen (68%), Ziergräsern (51%), Ziergehölzen (46%) und Bodendeckern (46%). Damit blüht es im Traumgarten der Deutschen prächtig. Und auch kulinarisch soll dieser etwas zu bieten haben: Für zwei Drittel der Hobbygärtner gehören auch Gemüse und Kräuter in den perfekten Garten. Naschpflanzen wie Beeren (62%) und Obstbäume (58 %) dürfen ebenfalls nicht fehlen. Danach befragt, welche Früchte ihres kleinen Paradieses die Gartenbesitzer am liebsten genießen möchten, würden sie vor allem von verschiedenem Beeren naschen (80%) oder in Äpfel, Birnen und Pflaumen von den eigenen Obstbäumen beißen (74%). Ein großer Teil der Befragten möchte in der Küche außerdem eigenes frisches Gemüse wie Zucchini und Salat verarbeiten (68%) und die Gerichte mit selbst gezogenen Kräutern würzen (77%).

Selbstverständlich soll der Traumgarten für die meisten Gartenbesitzer (60%) auch ein Ort für das gesellige Zusammensein mit Freunden oder der Familie sein. Neben der passenden Bepflanzung wünschen sich deshalb zwei Drittel der Befragten (66%) einen schönen Sitzplatz im Grünen oder eine große Terrasse (61%). Auch ein Spielplatz für die Kinder (20%) oder ein Baumhaus (15%) stehen auf der Wunschliste der Gartenbesitzer.

Um alle Wünsche verwirklichen zu können, sollte der Traumgarten für etwa ein Drittel der Befragten (32%) zwischen 200 und 500 Quadratmeter groß sein – für ein Viertel (25%) darf es auch gerne etwas mehr sein. Dagegen wünscht sich ein weiteres Viertel der Befragten einen Garten mit einer Größe bis zu 200 Quadratmetern, um den Traum vom eigenen Grün zu verwirklichen, während für rund 18% ein Garten von 100 Quadratmeter oder kleiner vollkommen ausreicht. (STIHL)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.