SfE: Marketing-Unterstützung für die grüne Branche

Neben der Absatzförderung ist die aktive Unterstützung der Branche ein zentrales Ziel der Marketinginitiative Stars for Europe (SfE).

Stars for Europe (SfE) ist die Marketinginitiative der europäischen Weihnachtssternzüchter Dümmen Orange, Selecta One, Beekenkamp Plants und Syngenta Flowers. Bild: SfE.

Anzeige

Auch in der neuen dreijährigen EU-Kampagne „Sterne verbinden Europa“, die seit Juni dieses Jahres läuft, bleibt die Bewegtbildkommunikation ein wichtiger Baustein. Im ersten Kampagnenjahr setzt SfE mit drei neuen Lang- und vier Kurzfilmen Impulse für die Weihnachtssternsaison. Abzurufen sind die Filme auf dem SfE-eigenen YouTube-Kanal MyPoinsettia.

In den vier- bis fünfminütigen Langfilmen „Schwebender Adventskranz mit Weihnachtssternen“, „Flowercloud im Boho Style“ und „Geschenke mit geschnittenen Weihnachtssternen“ zeigt der Düsseldorfer Florist und Inhaber eines Blumenfachgeschäfts Michael Frings Schritt für Schritt die Umsetzung von aufwändigeren DIY-Ideen mit Poinsettien. Als kostenloses Trainingstool richten sich diese Filme zum einen an Profis aus den Bereichen Produktveredelung und Warenpräsentation. Zum anderen sprechen die Inhalte aber auch DIY erfahrene Verbraucher an, so dass Fachhändler die Filme auch gut als Serviceangebot für ihre Kunden nutzen können. Hier bietet sich neben dem Online-Einsatz auch eine Vorführung in den Verkaufsräumen an.

Mit einer Länge von rund zwei Minuten sind die kürzeren Filme „My cosy Christmas“, „My frozen Christmas“ „My Boho Christmas“ und „Festive Fairy Brunch“ speziell für den Einsatz im Internet und den Sozialen Medien gedacht. Star Florist Björn Kroner-Salié präsentiert in ihnen wirkungsvolle DIY- Ideen mit Weihnachtssternen in unterschiedlichen Stilrichtungen, die sich in der Regel auch von weniger geübten Bastlern umsetzen lassen. Während der Fokus der Filme „My Boho Christmas“ und „Festive Fairy Brunch“ auf größeren Raumdekorationen liegt, zeigt Kroner-Salié in den beiden anderen Videos die Fertigung kleinerer DIY-Arrangements. Fachhändler sind eingeladen, die Filme als attraktiven Content in ihre eigenen Webseiten und Social Media Kanäle einzubinden. Darüber hinaus besteht wie bei den Langfilmen die Möglichkeit, die Filme direkt am POS vorzuführen und dadurch unmittelbare Kaufimpulse zu setzen. (SfE)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.