Schweiz: Hagel, Starkregen und Sturm

Am 30. Mai und 31. Mai verursachten Hagel, Starkregen und Sturm in der Schweiz Schäden an verschiedenen landwirtschaftlichen Kulturen.

Hagel, Starkregen und lokaler Sturm verursachten Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen. Bild: Schweizer Hagel.

Anzeige

Hagel, Starkregen und lokaler Sturm verursachten am 30. Mai 2018 vor allem in den Kantonen Aargau, Baselland, Zürich, Schwyz, Sankt Gallen und Thurgau Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen. Betroffen waren besonders Ackerkulturen, Gemüse, Beeren, Gärtnereikulturen und Reben. Die Schweizer Hagel Versicherung erwartet bis 500 Schadensmeldungen mit rund 3,0 Mio. Franken versicherte Schäden in der Landwirtschaft.

Auch am Folgetag verursachen Hagel, Starkregen und Sturm erneut Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen vor allem in den Kantonen Bern, Solothurn, Aargau und Luzern. Hier erwartet die Schweizer Hagel Versicherung bis zu 300 Schadensmeldungen mit rund 1,5 Mio. Franken versicherte Schäden in der Landwirtschaft. Betroffene landwirtschaftliche Kulturen waren Acker- und Graskulturen, Gemüse, Beeren aber auch Baumschul- und Gärtnereikulturen.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.