Schweiz: Gute Lagergemüse-Verkäufe

Derzeit befinden sich rund 80.000 Tonnen Gemüse in den Lagern. Die Lagerminderung verläuft im Allgemeinen gut.

Anzeige

Derzeit befinden sich rund 80.000 Tonnen Gemüse in den Lagern. Die Lagerminderung verläuft im Allgemeinen gut.

Insgesamt befanden sich per 15. Dezember 82.692 Tonnen Gemüse an Lager, wie die Lagerbestandserhebung der Schweizerischen Zentralstelle für Gemüsebau (SZG) vom 15. Dezember zeigt. Im Vorjahr lag der Bestand um rund 10.000 Tonnen höher.

Bei den Karotten beträgt der Lagerbestand 39.594 Tonnen. Das ist deutlich weniger als im Vorjahr, entspricht aber dem Schnitt der letzten drei Jahre. Die Lagerabnahme verläuft derzeit gut.

Zwar tiefer als im Vorjahr, aber um 3.000 Tonnen höher als der Dreijahresschnitt liegt mit 19.025 Tonnen der Lagerbestand der Zwiebeln.

Einen hohen Bestand weist mit 7.742 Tonnen der Knollen-Sellerie auf. Zwar liegt der Wert unter der Vorjahresmenge, jedoch um 1.400 Tonnen über dem Dreijahresschnitt.

Der Lagerbestand an Randen liegt mit 5.242 Tonnen um 16% unter dem Dreijahresschnitt und ist einer der tiefsten der letzten Jahre. Laut SZG werden Importe unumgänglich, wenn die Verkäufe im normalen Rahmen verlaufen.

Vom weissen Kabis sind 4.596 Tonnen an Lager, letztes Jahr waren es rund 600 Tonnen mehr. Die Lagerminderung verlief bisher unterdurchschnittlich.

Beim roten Kabis liegt der Bestand bei 1.902 Tonnen und damit rund 400 Tonnen unter dem Schnitt der letzten drei Jahre. (lid) 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.