Rosche: 2. Kompostworkshop

Der 2. Kompostworkshop findet am 05.12 in Rosche statt.

Wie wirkt Kompost auf Erträge und Qualität von Bio-Kartoffeln?

Anzeige

Wie wirkt Kompost auf Erträge und Qualität von Bio-Kartoffeln? Und was bedeutet die neue Düngeverordnung für den praktischen Einsatz von Kompost? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des 2. Kompostworkshops am 5.12. in Rosche. Das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen (KÖN) informiert über die Ergebnisse des zweiten Versuchsjahres im EIP-Projekt „Bio-Kartoffeln mit Kompost“, bei dem verschiedene Komposte mit unterschiedlichen Aufwandmengen auf Bio-Kartoffeln getestet wurden. Der Workshop beginnt um 8.45 Uhr mit einem Besuch des Entsorgungszentrums Borg und wird anschließend auf dem Bauckhof in Stütensen fortgesetzt. Der Bauckhof kompostiert selbst und zeigt die Anlage auf einer Betriebsführung. Thema der Veranstaltung sind auch Kosten, Preise und Werthaltigkeit von Komposten im ökologischen Landbau. Die Teilnahme ist kostenlos, das Mittagessen kostet 20 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Sara Kuschnereit, s.kuschnereit(at)oeko-komp.de, Tel. 04262/9593-69.

2. „Kompostworkshop“

Dienstag, 5.12. 2017, 8.45 Uhr bis 16.30 Uhr
Treffpunkt: Deponiestraße 10, 29571 Rosche, anschließend Bauckhof Stütensen, Stütensen 2, 29571 Rosche

Programm

8.45 Uhr: Betriebsführung Entsorgungszentrum Borg, Rosche
10.45 Uhr: Vorstellung der Versuchsergebnisse Bio-Kartoffeln mit Kompost, Wilfried Stegmann (KÖN)
12.45 Uhr: Betriebsführung Bauckhof
14.15 Uhr: Vortrag: „Kosten, Preise und Werthaltigkeit von Komposten im ökologischen Landbau“, Ralf Gottschall
15.15 Uhr: Vortrag: „Komposteinsatz im Ökolandbau im Kontext der neuen Düngeverordnung“, Weert Sweers (LWK)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.