Rentenbank: Plant 2022 Refinanzierungsvolumen von 11 Mrd. Euro

Die Landwirtschaftliche Rentenbank erwartet für 2022 ein Refinanzierungsvolumen von 11 Mrd. Euro mit Laufzeiten über zwei Jahren.

Die Landwirtschaftliche Rentenbank erwartet für 2022 ein Refinanzierungsvolumen von 11 Mrd. Euro mit Laufzeiten über zwei Jahren.

Anzeige

Benchmark-Anleihen in Euro und US-Dollar im Fokus

Die deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum beabsichtigt, bis zu 50% ihres mittel- und langfristigen Refinanzierungsvolumens über Benchmark-Anleihen in Euro bzw. US-Dollar aufzunehmen. Weitere liquide Emissionen und Privatplatzierungen in verschiedenen Währungen, insbesondere in Euro, US-Dollar, Britischen Pfund und Australischen Dollar, sollen die strategischen Emissionen ergänzen.

„Der Umbau zu einer klimaneutralen Wirtschaft sowie steigende gesellschaftliche Anforderungen führen in der Agrarwirtschaft zu einem hohen Investitionsbedarf. Wir können uns deshalb vorstellen, dass die Rentenbank in den nächsten Jahren in weitere Bundesprogramme zur Transformation der Agrarwirtschaft eingebunden wird. Den dadurch möglicherweise erhöhten Refinanzierungsbedarf berücksichtigen wir in unseren Planungen“, so Nikola Steinbock, ab 1. Januar 2022 Vorstandssprecherin der Rentenbank. „Was die Instrumente unserer Mittelaufnahme angeht, haben wir auch 2022 vor allem das Ziel, die Emission von Green Bonds auszuweiten“.

Euro in 2021 wichtigste Emissionswährung

Im laufenden Jahr nahm die Rentenbank bisher rund 10,7 Mrd. Euro an den Kapitalmärkten auf. Darunter waren auch zwei Euro Benchmarks mit Laufzeiten von 5 und 10 Jahren. Mit der 5-jährigen Euro Benchmark-Anleihe, die als Green Bond begeben wurde, konnte der Aufbau der Green-Bond-Kurve weiter vorangetrieben werden. Die durchschnittliche Laufzeit der Emissionen lag bei 6,5 Jahren (2020: 7,3 Jahre).

Die Rentenbank nahm Mittel in sieben Währungen auf. Der Anteil der US-Dollar-Emissionen lag bei 25% (2020: 47%), der Anteil des Euro stieg auf 62% (2020: 42%). Der Anteil des Britischen Pfund blieb mit 4% nahezu konstant (2020: 5%).

US-Dollar dominiert im ECP-Programm

Aus ihrem Euro-Commercial-Paper-Programm (ECP-Programm) begab die Rentenbank Schuldverschreibungen mit Laufzeiten bis zu 364 Tagen in sechs verschiedenen Währungen. Die wichtigste Emissionswährung im ECP-Programm blieb der US-Dollar mit einem Anteil von 71%. Die durchschnittliche Auslastung des ECP-Programms lag bei 10,8 Mrd. Euro (2020: 7,3 Mrd. Euro).

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.