Rabobank: Ersteigert 14 Hochglasbetriebe

Bodemgoed BV und BV Het Pakhuis, beides Tochtergesellschaften der Rabobank, haben derzeit 14 Hochglasbetriebe in Besitz, die sie auf Auktionen erworben haben.

Anzeige

Bodemgoed BV und BV Het Pakhuis, beides Tochtergesellschaften der Rabobank, haben derzeit 14 Hochglasbetriebe in Besitz, die sie auf Auktionen erworben haben.

Die Anzahl der versteigerten Betriebe sei in diesem Jahr deutlich gewachsen - der Erfolg der Versteigerungen sei allerdings begrenzt, heißt es in einem Artikel von "gfactueel.nl". "Nur wenige Unternehmen werden tatsächlich verkauft", berichtet Sybrand Abma vom auf agrarwirtschaftliche Objekte spezialisierten Maklerbüro Santen&Gasille Makelaars in De Lier. Unternehmen, die nicht den Mindestverkaufspreis erbrächten, würden durch Bodemgoed BV oder BV Het Pakhuis gekauft. Die Bank schlage damit zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Unternehmen würden von weiteren Insolvenzforderungen befreit und die Bank helfe zu verhindern, dass noch mehr Unternehmen durch die weitergehende Abwertung des Eigentums in der Branche 'unter die Räder kommen'.

Im nächsten Monat sind für mindestens vier weitere Gewächshausbetriebe Versteigerungen geplant. Über jeden erworbenen Betrieb werde einzeln entschieden, heißt es bei der Rabobank. Grundsätzlich werde zuerst versucht, das Objekt noch zu verkaufen. Bis zu diesem Zeitpunkt könnten die Unternehmen einen kurzfristigen Mietvertrag erhalten, um die Gewächshäuser und die Einrichtung in einwandfreiem Zustand zu halten. Schlage der Verkauf komplett fehl, würden die Betriebe "demontiert". "Im Moment ist das Aufkaufen dieser Unternehmen die beste Lösung. Ansonsten wären die Verkaufspreise völlig zusammengebrochen", sagte Jaap Stolze von der Rabobank. Vermieten sei eine weitere Option, die in Anbetracht der kommenden Saison auf der Hand liege. 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.