PlantPaper: Cor-Jan van der Elzen neuer Vertriebsleiter Europa

PlantPaper, Hersteller von biobasiertem Papier und Maschinen für Papierplugs, hat Cor-Jan van der Elzen als Sales Manager eingestellt, um die Märkte für PlantPaper in Europa zu erweitern.

Im Bild links: Carsten Storgaard, rechts: Cor-Jan van der Elzen. Bild: PlantPaper.

Anzeige

Cor-Jan van der Elzen, ehemals Modiform und Carbon Gold, bringt eine Fülle an gartenbaulicher Verkaufserfahrung und ökologischem Wissen in PlantPaper ein, das derzeit seine innovativen biobasierten PlantPaper- und Paperplug-Maschinen auf dem europäischen Vermehrungsmarkt einführt.

Van der Elzen sagt: "Es ist wirklich aufregend, sich einem jungen und kleinen Unternehmen anzuschließen, das ein einzigartiges 100% biobasiertes Papier und innovative Maschinen für die eigene Produktion von Papierplugs anbietet. PlantPaper kümmert sich um unsere Umwelt und bietet einzigartige Produkte an, die völlig frei von ölbasiertem Kunststoff sind.

Einige herkömmliche Papiere enthalten neben Holzfasern auch Kunststoffe, um sie stabil zu halten. Manchmal sogar bis zu 40-50 oder 60% Polyester. Dieser Kunststoff wird im Boden mikroplastisch. Als Beispiel: Bei der Verwendung von 1 Palette herkömmlichem Papier mit z.B. 500 kg, das 60% Polyester enthält, bleiben 300 kg Polyester im Boden. Aus 300 kg Polyester können bis zu 30.000 Wasserflaschen hergestellt werden, diese Menge an ölbasiertem Kunststoff gehört nicht in die Erde.

"In den letzten Jahren habe ich mich sehr auf ökologische Lösungen konzentriert, und Plantpaper bietet eine wirklich umweltfreundliche Lösung für ein einzigartiges biobasiertes Stecksystem, das meiner Meinung nach eine große Zukunft hat. Mit Hilfe von biobasiertem Papier können Europas Vermehrungsbetriebe, Züchter und Einzelhändler den Wunsch der Verbraucher nach einer Reduzierung von Mikrokunststoffen in der Gartenbaukette erfüllen.

Carsten Storgaard, Mitbegründer von PlantPaper, kommentierte: "Wir freuen uns sehr, dass Cor-Jan, ein Mann mit so enormer Erfahrung und einem Netzwerk in der Branche, gesehen hat, was wir tun und uns bei der Einführung unserer Produkte auf dem europäischen Markt unterstützt hat."

Die Papierprodukte von PlantPaper stammen aus natürlichen Quellen und sind unter anderem zertifiziert nach EN13432, USDA, OK BIO, DIN und OK Kompostindustrie und werden von Vermehrern von Beetpflanzen, Schnittblumen, grünen Topfpflanzen, Oliven und Bäumen in ganz Europa und der Welt verwendet.

Cor-Jan van der Elzen wird PlantPaper auf der IPM Essen, Deutschland, am Stand 3A17 vertreten.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.