Lebensmittelwarnung: Produktrückruf Erfrischungsgetränk "hella kirsche"

Vorsorglicher Produktrückruf: Hansa Mineralbrunnen GmbH ruft 1,5l Kisten „hella kirsche“ zurück

Die Bundesländer oder das BVL publizieren öffentliche Warnungen und Informationen im Sinne des § 40 des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches. In der Regel handelt es sich um Hinweise der zuständigen Behörden auf eine Information der Öffentlichkeit oder eine Rücknahme- oder Rückrufaktion durch den Lebensmittelunternehmer.

Neuester Rückruf:

Die Hansa Mineralbrunnen GmbH ruft vorsorglich 1,5l Kisten des Produkts „hella kirsche“ zurück. Eine geringe Anzahl von Flaschen aus einem genau eingrenzbaren Produktionszeitraum entspricht nicht den Qualitätsstandards. Dort ist es zu sensorischen Abweichungen (Geschmack, Geruch) und Flockenbildung gekommen.

Der vorsorgliche Rückruf umfasst die Produkte mit den folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten und Losnummern. Die Angaben sind als Gravur auf dem Flaschenhals zu finden: hella kirsche 1,5l Kiste PETCYCLE mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13.06.2018 und den Losnummern, die mit der Kennung L256 21 sowie L256 22 beginnen und mit der Angabe TK2 enden, z.B. L256 21/33 TK2 oder L256 22/01 TK2. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Losnummern sind nicht betroffen.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.