Landgard: Herbstordertage 2014 auf der spoga+gafa

Mit der Integration der Landgard Herbstordertage auf der spoga+gafa in Köln geht Landgard einen neuen Weg. Die spoga+gafa, die sich an ein großes Publikum aus Handel und Industrie der internationalen Gartenbranche wendet, wird neuer Standort der Landgard Herbstordertage werden.

Mit der Integration der Landgard Herbstordertage auf der spoga+gafa in Köln geht Landgard einen neuen Weg. Die spoga+gafa, die sich an ein großes Publikum aus Handel und Industrie der internationalen Gartenbranche wendet, wird neuer Standort der Landgard Herbstordertage werden. 

Die zeitliche Nähe zu den Herbstordertagen sowie Parallelen und Potenziale beim Zielpublikum machen die spoga+gafa als Partner für Landgard interessant. Die günstige Lage, die Infrastruktur und die Anziehungskraft der spoga+gafa sind hierbei entscheidende Kriterien. Entscheidend ist für Landgard jedoch die prominente Präsentation der Produkte und Neuheiten der Landgard-Mitgliedsbetriebe und Anlieferer. Dabei bleibt das Gesicht der Ordertage, als Landgard Veranstaltung und der Umfang des Angebots, mit 4.500 Artikeln auf 12.000 m² und mehr als 100 Gartenbaubetriebe und Dienstleister mit eigenen Ständen, erhalten.

Franz-Willi Honnen, Geschäftsführer Landgard zeigte sich sehr zufrieden mit dem neuen Standort: „Für unserer Mitglieder ist die spoga+gafa die richtige Plattform, um ihre Neuheiten einem großen, internationalen Publikum zu präsentieren und insbesondere neue Zielgruppen für das Angebot unserer Gärtner anzusprechen. Zudem entstehen durch die Integration in die Gartenmesse Synergieeffekte, die wir nutzen werden. Mit dieser neuen Messepräsenz dokumentiert Landgard weiter die Vernetzung und Spezialisierung der Abteilungen und Tochtergesellschaften für ein umfangreiches Dienstleistungsangebot in der gesamten Lieferkette.“

Die Verantwortlichen der spoga+gafa freuen sich, dass die Gartenfachmesse mit Unterstützung der Landgard Herbstordertage nun im wahrsten Sinne des Wortes aufblüht und wächst. 

„Die Kooperation mit Landgard gibt der spoga+gafa noch einmal ganz neue Impulse“, erklärt Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH. „Zudem wird die Attraktivität der Gartenmesse insbesondere mit Blick auf die Ansprache neuer Zielgruppen deutlich gesteigert.“ 

Der neue Auftritt der Landgard Herbstordertage in Köln ergänzt im Bereich Blumen und Pflanzen den Landgard Messeauftritt im Frühjahr auf der IPM. Der Messestand in Essen ist bei Kunden, Erzeugerbetriebe und Pressevertreter als Kommunikations- und Informationsplattform seit Jahren etabliert. Dieses wichtige Forum wird Landgard auch zukünftig nutzen. 

Die Landgard Herbstordertage auf der spoga+gafa 2014 sind für Fachbesucher vom 31. August und 1. September von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am 2. September von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. (landgard) 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.