Klasmann-Deilmann: Neue ADVANCED-Substrate

ADVANCED-Substrate setzen den Maßstab für den verantwortungsbewussten Gartenbau. Die neue Produktlinie von Klasmann-Deilmann kombiniert die wertvollsten Rohstoffe zu leistungsstarken Mischungen mit niedrigem CO2-Fußabdruck.

Frank Stolwijk, Besitzer des niederländischen Baumschulbetriebs Stolwijk Plants, nutzt Advanced Substrates. Bild: Klasmann-Deilmann.

Anzeige

ADVANCED-Substrate bieten das Beste aus der Vielfalt der Rohstoffe. Das neue Sortiment vereint die Stärken von Holzfasern, Grünkompost, Kokos, Perlite und Torf. Die ausgewogenen Rezepturen gewährleisten eine präzise Kultursteuerung und das gesunde Wachstum der Pflanzen. Die zunehmende Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen sorgt für einen niedrigen CO2-Fußabdruck und unterstützt die nachhaltige Entwicklung im Gartenbaubetrieb. Reduzierte Substratgewichte ermöglichen umweltschonendere Transporte. Das ADVANCED-Sortiment deckt alle Pflanzen- und Kultursegmente für jede gärtnerische Anwendung ab. Die Mischungen sind praxiserprobt und haben ihre Eignung für alle international gängigen Kulturverfahren im Produktionsgartenbau erwiesen. „Unser ADVANCED-Sortiment definiert den Maßstab für zukunftsorientierte Kultursubstrate – leistungsstark, kultursicher und nachhaltig“, so Moritz Böcking, Geschäftsführer der Klasmann-Deilmann-Gruppe. „Es wird viel über alternative Rohstoffe und Torfersatz gesprochen. Faktisch sind Holzfasern, Kompost und Co. längst fest etablierte Bestandteile in jedem guten Sortiment. In unserer neuen Produktlinie sind sie unverzichtbar. ADVANCED-Substrate sind unser neuer Standard.“

Seit dreißig Jahren vertreibt Klasmann-Deilmann Substrate mit nachwachsenden Rohstoffen, die aus Gründen der Qualitätssicherung selbst produziert werden. Um den steigenden Bedarf zu decken, investiert das Unternehmen stetig in den Ausbau der Verarbeitungskapazitäten. „Das verschafft uns einen echten Vorsprung. Aufgrund unserer umfassenden Erfahrung können wir die Vielfalt der Substratausgangsstoffe für alle gartenbaulichen Anwendungen gezielt einsetzen, so dass ihre Vorteile in der betrieblichen Kulturführung voll zur Geltung kommen. Kultursicherheit hat hierbei Priorität“, bekräftigt Moritz Böcking. Gleichzeitig tragen ADVANCED-Substrate zu einer nachhaltigen Entwicklung bei. Leichtere Rohstoffe wirken sich positiv auf die Transportemissionen aus. Auch das Substrat hat einen niedrigeren CO2-Fußabdruck.

In den nächsten fünf Jahren wird Klasmann-Deilmann den sogenannten Product Carbon Footprint um bis zu 50% senken können. „Davon profitieren auch umweltbewusste Gartenbaubetriebe“, so Moritz Böcking. „Die neue Generation an ADVANCED-Kultursubstraten ist in jeder Hinsicht ein Fortschritt – und wir freuen uns darauf, ihn mit unseren Kunden zu teilen.“ (Klasmann-Deilmann)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.