Hohenheim: 45 Meisterbriefe im GaLaBau übergeben

Bei einer feierlichen Übergabe am 22. Juli 2022 im Euroforum der Universität Hohenheim erhielten 45 Absolventinnen und Absolventen des Garten- und Landschaftsbaus ihren Meisterbrief.

Meisterbriefübergabe des Garten- und Landschaftsbaus in Stuttgart-Hohenheim. Bild: GaLa-Bau BW.

Anzeige

Des Weiteren wurden drei goldene Meisterbriefe an Altmeister und Altmeisterinnen, die vor 50 Jahren ihre Meisterprüfung bestanden haben, verliehen. Die Meisterbriefe überreichte Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Stuttgart Susanne Bay.

Wolfgang Weber, Vorstand Finanzen des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V, gratulierte den 45 Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtnern zu ihrer Auszeichnung. Weber unterstrich die Notwendigkeit, die Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Branche weiter auszubauen, denn die Nachfrage steige: „Unsere GaLa- Bau-Branche hat glänzende Zukunftsaussichten. Im Privatbereich, aber auch im öffentlichen und gewerblichen Bereich sind wir gefragt. Die Folgen des Klimawandels schreien förmlich nach unseren Dienstleistungen. Die Aufgaben wachsen.“ Er ermutigte die Absolventinnen und Absolventen: „Nutzen Sie Ihre Chance! Es lohnt sich!“

Die Fortbildung der künftigen Führungskräfte gehört, ebenso wie die Ausbildung, zu den wichtigsten berufsständigen Aufgaben des Verbands Garten,- Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V.: „Wir unterstützen daher die Meisterschulen in Hohenheim und Heidelberg und sind dank- bar, dass derzeit rund 1.442 junge Menschen in Baden-Württemberg die Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau absolvieren. Das sind hervorragende Perspektiven für die grüne Branche.“ (GaLa-Bau BW)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.