GLFA: Spieß neue Geschäftsführerin

Neue Geschäftsführerin des Gesamtverbandes der deutschen Land- und Forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände e.V. nimmt Arbeit auf.

Nicole Spieß ist neue Geschäftsführerin.

Anzeige

Nicole Spieß ist neue Geschäftsführerin des Gesamtverbandes der deutschen Land- und Forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände e.V. (GLFA) und Leiterin des Referats Sozialpolitik beim Deutschen Bauernverband e.V. Die 47-jährige Rechtsanwältin hat zum 1. Februar die Nachfolge von Burkhard Möller angetreten, der nach langjähriger Tätigkeit für die beiden Verbände aus persönlichen Gründen vorzeitig ausscheidet. Spieß leitete seit 2006 das Sozialreferat des Landesbauernverbandes in Baden-Württemberg e.V. und ist zudem seit 2015 Geschäftsführerin des Arbeitgeberverbandes der Land- und Forstwirtschaft in Baden-Württemberg. Zuvor war sie nach Studium der Rechtswissenschaften und Referendariat in Rheinland-Pfalz mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Konstanz beschäftigt. Burkhard Möller war seit 1984 als Sozialreferent beim Deutschen Bauernverband und seit 2002 als Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes tätig. DBV-Präsident Joachim Rukwied und GLFA-Präsident Martin Empl dankten Möller für seinen langjährigen herausragenden Einsatz für die bäuerlichen Familien und Unternehmen. Die beiden Verbände verlören mit ihm einen ausgewiesenen, allseits anerkannten und bestens vernetzten Experten, der stets mit Weitsicht und Blick für das Wesentliche agiert habe. Erfreut zeigen sich Rukwied und Empl mit Spieß eine erfahrene Kennerin der Materie gewonnen zu haben, die über fundiertes Fachwissen sowie einen reichen Erfahrungsschatz verfügt. (DBV)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.