Gartentage Schloss Dyck

Anzeige

Zahlreiche Gäste - groß und klein - waren am 15. und 16. Mai 2004 herzlich willkommen auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände Schloss Dyck, Jüchen.Die Stiftung für Gartenkunst und Landschaftskultur hat jetzt ihren Sitz auf Schloss Dyck und unterhält Schloss und Parkanlage. Zahlreiche Veranstaltungen zum Thema finden statt - am Wochenende ging es zum zweiten Mal um private Gartenanlagen und Information zum Berufsbild Landschaftsgärtner.

 

Die Gestalter und Erbauer der Hausgarten-Beispiel im Parkteil "Gartenpraxis" standen Rede und Antwort: Baakes, Krefeld, Cremers, Küsters, Neuss, Mauer, Neuss, Mago, Erkrath, und Zanders, Viersen.

 

Die Mitgliedsunternehmen des VGL NRW e.V. freuten sich über den regen Zuspruch und hoffen nun, mit ihrer Beratung ebenso gute "Anschlussgeschäfte" tätigen zu können wie im letzten Jahr. Die Unternehmen Mauer und Zanders sind sich jedenfalls einig: " Diese Öffentlichkeitsarbeit lohnt sich. Durch die Gespräche werden die Wünsche der Kunden deutlich und wir können helfen".

 

Der VGL NRW e.V. übernahm für diese zwei Tage wieder die ehemalige Lehrbaustelle "in Besitz". Die Nachwuchswerbung, vertreten durch Astrid Walker, Landschaftsarchitektin, und Sabine Weller, VGL NRW, nutzte die historischen Gärten für ein Pflanzenquiz und die Freifläche für die Gestaltung von Kistengärten mit den Kleinen mit großem Erfolg. (BGL)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.