Gartenbaubetrieb: Feuerschaden in Pulheim

In einem Gartenbaubetrieb in Pulheim führte ein Brand am Abend des 25.05.17 an Teilen der Gärtnerei zu erheblichen Schäden.

Von dem in Flammen stehenden Betriebsraum konnte ein Übergreifen des Feuers verhindert werden. Bild: GV.

Anzeige

Als Brandursache wird von einem technischen Defekt wahrscheinlich durch Rückbrand vom Kessel in die Beschickungsanlage der Holzhackschnitzelheizung ausgegangen. Die vorhandene Brandwand zu Büro und Sozialtrakt sowie der beherzte Löscheinsatz eines Mitarbeiters und der Feuerwehr verhinderte eine weitere Ausbreitung des Schadens. Stark beschädigt wurden vor allem das Dach des Kesselhauses (Sprossen und Glaseindeckung), Elektro- und Heizungs-installationen sowie einige Bauteile der Holzhackschnitzelheizung. Durch eine Notreparatur insbesondere der Elektroinstallation ist die Klimasteuerung und Bewässerung des Betriebs inzwischen sichergestellt.

Der Gesamtschaden dürfte sich nach erster Einschätzung der Gartenbau-Versicherung auf ca. 100.000 Euro belaufen. Bereits am nächsten Morgen war die Gartenbau-Versicherung vor Ort. Neben dem zeitnahen Beginn der Schadenregulierung standen vor allem die Absprachen mit dem betroffenen Betrieb über das weitere Vorgehen der Instandsetzungen im Vordergrund (GV).

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.