Garden Trials and Trade: Gute Bewertung

Die zweite Ausgabe der Garden Trials and Trade wurde gut bewertet. Die Aussteller sind mit der Besucherqualität zufrieden.

Die Garden Trials and Trade 2019: Tolle Ausstellung, aber zu wenig Besucher. Bild: GABOT.

Anzeige

Am Dienstag und Donnerstag war die Besucherzahl der Garden Trials and Trade 2019 niedriger als im Vorjahr. Dank des präsentierten Sortiments an den Ständen, der Neuheitenprämierung sowie der kompakten und übersichtlichen Einteilung der Messefläche erlebten die Besucher die Messe als besonders wertvoll.

Sowohl die Aussteller als auch die Organisation bedauern, dass die Messe nicht mehr Besucher angelockt hat. „Auch wenn es auf dieser Messe nicht um die Quantität, sondern um die Qualität der Besucher geht, erhofft man sich doch bestimmte Besucherzahlen“, so einer der Aussteller. Die Fachbesucher erlebten die Messe als besonders wertvoll und zeigten sich vom präsentierten neuen Sortiment begeistert.

Internationale Besucher

Das Fachpublikum der Messe war sehr international. Neben allen wichtigen europäischen Absatzländern waren auch Australien, Kanada, die USA, Japan, China und Russland vertreten.

Die zweite Ausgabe wurde gemeinsam mit den Teilnehmern evaluiert, jetzt kann die Organisation sich mit dem Vorstand den Plänen für die dritte Ausgabe widmen. Diese wird voraussichtlich vom 9. bis 11. Juli 2020 im Plantariumgebäude, Italiëlaan 4, Hazerswoude-Dorp (Niederlande) stattfinden.

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.