EU: Genehmigt Chlorothalonil

Anzeige

Die EU hat das Fungizid Chlorothalonil gemäss EU-Richtlinie 91/91 in die EU-Registrierungsliste Anhang 1 aufgenommen und damit zur Re-Registrierung in den Ländern der EU zugelassen. Das hat Syngenta gestern bekannt gegeben. Chlorothalonil ist unter dem Markennamen BRAVO® und, in Kombination mit anderen Wirkstoffen, unter Markennamen wie AMISTAR® OPTI und ALTO® ELITE erhältlich.

 

„Mit dieser Entscheidung ist gewährleistet, dass den Landwirten in Europa ein überaus wichtiges Mittel gegen Pflanzenkrankheiten und vor allem gegen Resistenzen von Getreide und anderen Nutzpflanzen erhalten bleibt“, sagte John Atkin, Chief Operating Officer (COO) von Syngenta Crop Protection.

 

 

Chlorothalonil ist in allen wichtigen Regionen und Märkten zur Bekämpfung von Pilzen in einer Reihe von Nutzpflanzen wie Getreide, Obst, Kartoffeln, Gemüse und Rasen zugelassen. (syngenta)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.