Öffentliche Ausschreibungen jetzt leichter finden

Anzeige

Bundesausschreibungsblatt hat Online-Dienst optimiert.Das Bundesausschreibungsblatt – das offizielle Fachorgan für Ausschreibungen der öffentlichen Auftraggeber – präsentiert sich seit dem 1. Februar 2001 mit einem neuen Internet-Auftritt.

 

Unter www.bundesausschreibungsblatt.de ist jetzt eine komfortablere Recherche in der umfangreichen Datenbank des Bundesausschreibungsblatts möglich. Aktuelle Bau-, Liefer und Dienstleistungsausschreibungen nach VOB, VOL und VOF sowie VEBEG-Angebote über ausgemusterte Behörden- und Bundeswehrgüter können nun einfacher und schneller ermittelt werden.

 

Erweiterte Suchmöglichkeiten und verfeinerte Suchergebnisse erleichtern die Recherche. „Besonders wichtig ist uns eine einfach zu bedienende Nutzeroberfläche", so Geschäftsführer Klaus Tries. Ein Demo-Zugang bietet die Möglichkeit, die neue Bedienerfreundlichkeit zu testen. Das Halbjahres-Online-Abonnement ist für 240 DM plus Mehrwertsteuer erhältlich.

 

Informationen: Bundesausschreibungsblatt GmbH, Frau Colette Höfener, Höherweg 278, 40231 Düsseldorf, Tel. 0211/370849, Fax 381607, E-Mail hoefener-@bundesausschreibungsblatt.de. (DEGA)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.