DRV: Aus "Raiffeisen Magazin“ wird „ko:operativ"

Neue Wege in der Kommunikation beschreitet der Deutsche Raiffeisenverband (DRV): Das Verbandsmagazin hat einen umfassenden Relaunch erfahren und einen neuen Namen bekommen.

Neues Magazin „ko:operativ“. Bild: Deutsche Raiffeisenverband (DRV).

Anzeige

„Genossenschaften sind moderne Unternehmen, die sich mit Innovationen und Tatkraft auf verschiedenen Märkten bewähren. Das soll sich auch in unserem Magazin widerspiegeln. Deshalb haben wir unser Angebot grundlegend renoviert und erweitert. Wir liefern Inhalte in gewohnt hoher Qualität in einer modernen Optik, die aktuellen Seh- und Lesegewohnheiten entspricht,“ sagt DRV-Hauptgeschäftsführer Dr. Henning Ehlers. Im Heft finden die Leser unterhaltsam aufbereitet Nachrichten und Positionen des Raiffeisenverbandes, dazu Hintergrundinformationen zur Arbeit des DRV, aus den genossenschaftlich orientierten Unternehmen sowie dem genossenschaftlichen Verbund.7

Den Neustart unterstreicht ein neuer Name. Aus „Raiffeisen Magazin“ wurde „ko:operativ - Das Raiffeisen-Magazin“. Ehlers: „Die Raiffeisen-Organisation steht für Solidarität und den gemeinsamen Einsatz für das wirtschaftliche Wohl aller Mitglieder. Deshalb haben wir unseren Leitgedanken der Kooperation auf den Titel gehoben.“

Im Verband ist mehr los, als auf die Seiten des Magazins passt. Deshalb gibt es zusätzlich zur gedruckten Variante auf der Webseite www.raiffeisen.de eine erweiterte E-Paper-Version. Darin finden Leser neben allen Inhalten des Printmagazins auch Bilderstrecken und Videos.

„ko:operativ - Das Raiffeisen-Magazin“ erscheint sechs Mal im Jahr und richtet sich an die im Raiffeisenverband organisierten Unternehmen, deren Mitglieder und weitere Interessierte.

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.