DLG: Erfindergeist auf der Agritechnica

Im DLG-Special AgrifutureLab im Pavillon 11 präsentieren junge Unternehmen Antworten auf die Zukunftsfragen der Landwirtschaft.

Zahlreiche Innovationen werden auf der Agritechnica vorgestellt. Bild: DLG.

Anzeige

Das DLG-AgrifutureLab wird neuer internationaler Treffpunkt der landtechnischen Start-up-Szene. Im Pavillon 11 werden rund 40 junge Unternehmen innovative Lösungen für die Landwirtschaft aus den Bereichen 3D-Druck, Agrarsoftware, Künstliche Intelligenz (AI), Big Data Analysen, Bildanalyse, Blockchain-Technologie, Cloud Dienste, Data Exchange, Drohnenfotografie, microbielle Betriebsmittel, Online-Handel, Pflanzenphänotypisierung, Pflanzenstress-Erkennung, Precision Farming, Robotik-Systeme, Sensortechnik, und Vernetzung von Pflanzen zeigen. Auch viele Start-ups und junge Unternehmen mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland präsentieren dort ihre Innovationen am Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Die Agritechnica 2019 gibt damit Unternehmensgründern die Chance, ihre neuen Geschäftsideen zu präsentieren und Investoren zu finden. Die Teilnehmer am DLG-AgrifutureLab haben die Möglichkeit, ihre Projekte auf einer Start-up-Wall oder am internationalen Gemeinschaftsstand zu präsentieren. Die Networking Area bietet Platz für Diskussionen mit Experten.

Pavillon 11 ist über die Eingänge an der Nordseite der Halle 11 auf dem Messegelände zu erreichen. (DLG)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.