Deutschlandwetter: Es wird heiß...

Vor allem in der Südhälfte entwickeln sich kräftige Schauer und Gewitter. Im Norden bleibt es sonnig. Zum Wochenende sieht es tendenziell etwas trockener aus, dabei wird es regional um 30 Grad heiß.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Donnerstag entwickeln sich in der Südhälfte einige kräftige Schauer und Gewitter. Diese weiten sich nach Nordwesten aus, sodass man auch in Nordrhein-Westfalen nass werden kann. Örtlich besteht dabei Unwettergefahr durch Starkregen und Hagel. Im Norden und Osten ist es nach wie vor sonnig bei bis zu 27 Grad, ansonsten sind es 21 bis 24 Grad.

Am Freitag steigen die Temperaturen weiter an und regional wird sogar die 30-Grad-Marke überschritten. Dabei scheint oft die Sonne, auszuschließen sind Blitz und Donner aber nicht.

Anschließend deutet sich bei wieder etwas zurückgehenden Temperaturen eine Wetterberuhigung an. Ein Übergang zu wechselhaftem Wetter mit wiederholten Regenfällen ist aber nicht in Sicht, im Gegenteil: Stabiler Hochdruckeinfluss könnte für eine längere trockene und angenehm warme Wetterphase sorgen. Die Trockenheit dürfte sich also vor allem in der Nordosthälfte weiter verschärfen.  (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.