Brill Gloria: Rasenmäher mit Lithium-Ionen-Power

Eine enorm hohe Mähleistung pro Akkuzyklus und gleichzeitig alle Vorteile der erfolgreichen Brill Rasenmäher-Serien bieten die beiden neuen Modelle Evolution LION und Razor-Cut LION, die Brill Gloria Haus- und Gartengeräte auf der gafa 2008 vorgestellt hat.

Anzeige

Eine enorm hohe Mähleistung pro Akkuzyklus und gleichzeitig alle Vorteile der erfolgreichen Brill Rasenmäher-Serien bieten die beiden neuen Modelle Evolution LION und Razor-Cut LION, die Brill Gloria Haus- und Gartengeräte auf der gafa 2008 vorgestellt hat. Die mit leistungsstarker Lithium-Ionen-Technologie betriebenen Geräte ergänzen in der kommenden Gartensaison die Brill Rasenmäher-Range. Der RazorCut LION ist wohl weltweit der erste Spindelmäher mit Lithium-Ionen-Antrieb.

Die Rasenmäher der Evolution-Reihe zeichnen sich durch ihr innovatives Raumsparkonzept mit Unterbringung auf nur einem Viertel Quadratmeter, höchste Anwenderfreundlichkeit und durch ihr geschlossenes Fangsystem als besondere Empfehlung für Allergiker aus. Der Lithium-Ionen-Antrieb des Brill Evolution 36 LION sorgt nicht nur dafür, dass der Mäher außerordentlich um-weltfreundlich mäht, sondern dass er eine Mähleistung pro Akkuzyklus bietet, die bis zu 20 Prozent über vergleichbaren Modellen liegt. Dies bedeutet in der Praxis längere Arbeitszyklen und damit größere Flächenleistungen. Der neue Mäher empfiehlt sich für Rasenflächen von deutlich über 300 Quadratmeter. Seine zentrale, 7-fache Schnitthöhenverstellung reicht von 16 bis 70 Millimeter. Das mit Federstahlmessern ausgestattete Mähwerk mäht mit einer Schnittbreite von 36 Zentimetern.

Auch der Brill RazorCut LION 38 bietet dank Lithium-Ionen-Antrieb eine Mähleistung pro Akkuzyklus, die die Leistung vergleichbarer Modelle deutlich übertrifft. Das Gerät verbindet die Vorteile des optimalen Rasenschnitts mit Spindelmesser und den Komfort eines strombetriebenen Elektromähers, ohne dass sich etwa bei einem Rasen mit vielen Beeten das Kabel verheddert. Die Spindelmäher der Brill RazorCut-Modellreihe ermöglichen mit ihrer auf ein Hundertstel präzise geschliffenen Messerwalze und Untermessern aus flammgehärtetem Spezial-stahl Maßarbeit am Halm. Sie mähen den Rasen so akkurat wie mit der Schere geschnitten und hinterlassen keine Ausfransungen oder bräunlichen Verfärbungen. Die kontaktfreie Schneidtechnik – Messer und Spindel berühren sich nicht – sorgt zudem für geräuscharmes Arbeiten. Die Schnitthöhe des Geräts lässt sich stufenlos zwischen 20 und 45 Millimeter einstellen. Die Schnittbreite beträgt 38 Zentimeter. (brill)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.