D. Oltmanns: Unwiderstehliche Duft-Schönheiten

Die Baumschule D. Oltmanns aus Westerstede bietet zur Oldenburger Vielfalt 2020 Duftflieder-Kombination an.

Bei Cercis canad. 'Ruby Falls' (Herzblattbaum) ist das herzförmige, dunkelrote Laub ein Highlight. Bild: D. Oltmanns.

Anzeige

Eine schicke Auswahl, bestehend aus
- Syringa Bloomerang® Pink Perfume
- Syringa Bloomerang® Dark Purple
- Syringa Flowerfesta® Pink u. White sowie
- Buddleia Hybr. in vielen Zwergsorten.

Die öfter blühenden, wohlriechenden, winterharten, Zwergflieder, ob in Buschform oder auf Stämmchen mit eindrucksvoller Farbenpracht, wie hellrosa, pink, dunkelviolett und weiß werden gerne zur Gruppenpflanzung in Gärten, Innenhöfe, oder mobile Gärten eingesetzt.

Des Weiteren bietet D. Oltmanns attraktive Schönheiten wie Albizien und Cercis an. Bei Cercis canad. 'Ruby Falls' (Herzblattbaum) ist das herzförmige, dunkelrote Laub ein Highlight. Die interessante Blattstruktur ist fantastisch ausgeprägt und eine intensive farbenfrohe Herbstfärbung ist bei dieser Sorte Programm. Der Wuchs ist aufrecht mit hängenden Trieben. Die Blütezeit ist April bis Mai. Noch vor dem Austrieb zieren den Stamm und die hängenden Zweige intensiv reichhaltig lila- rosa Blüten. Mehr als 15 Sorten hält der Markt für den Gartenliebhaber bereit. Einige Sorten sind besonders erwähnenswert wegen ihrer beeindruckenden Blattformen und Strukturvielfalt der Blätter einschließlich der farbenfrohen Herbstfärbung. Die Pflanzen sind als Heister oder als Stämmchen lieferbar. Eine Besonderheit - der dekorative Frühjahrsblüher ist sehr winterhart und eine Augenweide für Jedermann. Der Herzblattbaum ist eine tolle Bereicherung im Laubgehölz-Sortiment.

Positiven Zuspruch erfährt derzeit auch die Sortenvielfalt der Gartenhortensien, mit den Farbveränderungen der Blüten im Aufblühen sowie im Abblühen. Die Farbvarianten der Natur sind schon sehr ideenreich und farblich passend. Überraschend Interessant sind auch die Dufthortensien die im Mai ihren süßlichen Honigduft versprühen. Hortensien gehören heute zu den sogenannten angesagten „hippen Pflanzen“ bei Jung und Alt. (D. Oltmanns)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.