Corona: Verbändebündnis setzt auf verantwortungsvolle Geschäftsöffnungen

Die Produzenten von Blumen, Pflanzen und Gehölzen sowie der gärtnerische Fachhandel, Baumärkte, Floristikfachgeschäfte und ihre Zulieferer setzen auf einen verantwortungsvollen Umgang mit den Geschäftsöffnungen in vielen Bundesländern.

Die nun anstehenden Öffnungen sind eine große Erleichterung für Produktionsbetriebe, Fachhandel und Zulieferer. Bild: GABOT.

Anzeige

In einer gemeinsamen Erklärung mahnen der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG), der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e. V. (BHB), der Verband Deutscher Garten-Center e. V. (VDG), der Fachverband Deutscher Floristen Bundesverband e. V. (FDF), die Erzeugergenossenschaft Landgard eG, der Verband des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels e. V. (BGI), der Industrieverband Garten (IVG) e. V. und der Herstellerverband Haus & Garten e. V. (HHG) gemeinsam die strikte Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln im Zuge der Corona-Pandemie an.

Die nun anstehenden Öffnungen sind eine große Erleichterung für Produktionsbetriebe, Fachhandel und Zulieferer gleichermaßen, betonen die Verbände und verweisen zugleich auf das wachsende Bedürfnis der Menschen nach mehr Freizeitgestaltung nach wochenlangen strengen Einschränkungen. Hier können Fachhandel und Baumärkte ein wichtiges Ventil bilden, um im sicheren Zuhause die Beschränkungen zu kompensieren. Nicht zuletzt trage die Öffnung von Einzelhandelsgärtnereien, Gartencentern und Baumärkten außerdem zu einer Entzerrung des Einkaufsgeschehens bei. Daher wäre eine zügige bundesweite Öffnung in allen Bundesländern nur folgerichtig. Im vergangenen Jahr habe man gezeigt, dass die Branche verantwortungsvoll mit der Situation umgehe und die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen durchsetze, betonen ZVG, BHB, VDG, FDF, Landgard, BGI, IVG und HHG. Dies sei wiederholt in der Ansprache der Politik auf Land- und Bundesebene angebracht worden. Frühzeitig habe man Sicherheitskonzepte und Handlungsempfehlungen für die Betriebe entwickelt und umgesetzt. Dazu zählen Verhaltensregeln im Verkaufsraum für Kunden und Mitarbeiter, für Mitarbeiter untereinander sowie für Außenflächen und bei Dienstleistungen. Die Handlungsempfehlungen wurden von den Verbänden fortlaufend aktualisiert. Zusätzlich wurden die Maßnahmen über das neugeschaffene Onlineangebot www.mit-abstand-gruen.de erläutert. Hinweisschilder und Lautsprecherdurchsagen sind dort kostenfrei und freizugänglich abrufbar. (ZVG/BHB/VDG/FDF/Landgard/BGI/IVG/HHG)

 

 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.