Bodenseeäpfel: Erntesaison beginnt

Die Erntesaison der Bodenseeäpfel beginnt, es wird eine durchschnittliche Apfelernte erwartet.

Die deutsche Bodenseeregion zählt zu den klimatisch weltbesten Anbaugebieten für aromatisches Obst. Bild: GABOT.

Anzeige

Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL: „Verbraucherinnen und Verbraucher können sich bei einer mengenmäßig durchschnittlichen Ernte auf eine sehr gute Qualität bei Äpfeln vom Bodensee freuen. Äpfel vom Bodensee sind nicht nur Obst, sondern sie stehen für Tradition, sie sind Kulturgut und prägen die Arbeit und die Lebensart vieler Menschen hier am See. Die Obstbäuerinnen und Obstbauern verwenden ihre handwerkliche Kunst und Leidenschaft darauf, mit dem Klima am Bodensee Wunderbares wachsen zu lassen. Aber sowohl globalisierte Agrarmärkte als auch ein beschleunigter Klimawandel stellen auch den Obstbau vor existenzielle Herausforderungen. Auf gewohnt hohem Qualitätsniveau ausreichende Mengen zu erzeugen und zu befriedigenden Preisen für die Erzeuger an den Markt zu bringen, wird unter diesen Umständen zunehmend schwieriger“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Sabine Kurtz MdL, anlässlich der Bodensee-Apfelsaisoneröffnung am 09. September auf dem Gelände der Gartenschau in Lindau (Landkreis Lindau).

„Die Regionalkampagne 'Natürlich. VON DAHEIM' soll den Wert und die Vielfalt regionaler Erzeugnisse verdeutlichen und erlebbar machen. Hinter jedem Produkt stehen Menschen und jedes Lebensmittel hat seine Geschichte. Wir möchten den Verbraucherinnen und Verbraucher die Vorzüge unserer heimischen Produkte und den damit verbundenen Mehrwert noch stärker kommunizieren. Wer einen regionalen Apfel kauft, unterstützt damit die heimische Landwirtschaft und den Erhalt unserer Kulturlandschaft“, betonte die Staatssekretärin.

Die deutsche Bodenseeregion zählt zu den klimatisch weltbesten Anbaugebieten für aromatisches Obst. Über 250.000 Tonnen Äpfel werden auf rund 7.000 Hektar Anbaufläche pro Jahr am Bodensee geerntet. (MLR)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.