bellaflora: Blüht auf in Eisenstadt

Am 15. März 2018 eröffnete Österreichs Grüne Nr. 1 bellaflora ihre neue Filiale in Eisenstadt und startet mit FLOWER POWER und üppig blühenden Angeboten in die junge Gartensaison.

bellaflora Eröffnung Eisenstadt. Bild: bellaflora.

Anzeige

Auf 5.500 m2 bietet bellaflora in ihrer neuen Filiale in Eisenstadt alles, was sich der grüne Daumen wünscht: von der kleinen Zimmerpflanze bis zum großen Obstbaum, von der englischen Rose bis zum steirischen Paprika, vom feinen Porzellan bis zur schweren Gartenkeramik und vom ökologischen Pflanzenschutzmittel bis zum natürlichen Dünger. Die Pflanzen kommen überwiegend von regionalen Gärtnereien - das gilt für Gemüse und Obst ebenso wie für Sträucher, Stauden und Blühpflanzen. Im „bellaflora biogarten“ finden Hobbygärtner das größte Bio-Pflanzensortiment Österreichs. Mit den Raritäten von Arche Noah kommen sie in den Genuss außergewöhnlicher Paradeiser-, Chili- und Smoothie-Gemüsevariationen und leisten ganz nebenbei einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung alter Sorten. Beim Einkauf von Pflanzenschutz und Düngern können sie sich darauf verlassen, dass jedes Produkt ökologisch hochwertig und naturnah ist, was anderes kommt gar nicht ins Regal. Denn bellaflora setzt auf FLOWER POWER für nachhaltige Entwicklung.

Bei einem gemütlichen Rundgang durch die unterschiedlichen Gartenräume bei bellaflora gibt es viel Neues zu entdecken. Hübsche rosa Palmkätzchen, die wichtige Nahrungslieferanten für die Bienen im Frühling sind, oder die größte Petunienvielfalt, die man sich denken kann. Bald folgen die gekrauste Balkontomate und weiße Erdbeeren, die auch Allergikern guttun. Und natürlich Rosen und Hortensien, Lavendel und Flieder, Teichpflanzen und Balkonblumen - was das Gärtnerherz begehrt.

Alles unter einem grünen Dach

So grün wie die Pflanzen, so grün ist auch der Standort selbst. Die angenehme Raumtemperatur wird über Fernwärme geliefert. Der Strom kommt aus der PV-Anlage am Dach und in Spitzenzeiten von Naturkraft. Dass der Strombedarf weitgehend solar gedeckt werden kann, ist dem Einsatz energieeffizienter LED-Beleuchtung im Innen- und Außenbereich zu verdanken. Die Dachkonstruktion und -ausführung ist so gewählt, dass durch den Einsatz von Spezialgläsern keine Beschattung mehr nötig ist. Den Wasserverbrauch minimiert bellaflora durch den Einsatz von Pflanzentischen, die überschüssiges Stauwasser über ein Rückholsystem ableiten und wiederverwenden. Pflanzen, die nicht verkauft werden, kommen in ein Sammelsystem und werden zu wertvollem Kompost. Dass in den Filialen ausschließlich biologisch gearbeitet wird, versteht sich bei Österreichs Grüner Nummer 1 von selbst - und darüber freuen sich auch die 20 neuen Mitarbeiterinnen der bellaflora Familie. (Quelle: bellaflora)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.