bdla: Wettbewerb FRISCHGRÜN21

Der bdla hat sich zum Ziel gesetzt, der jungen Landschaftsarchitekturszene in Form einer Ausstellung eine Bühne zu geben: FRISCHGRÜN21 – die Ausstellung Junger Landschaftsarchitektur auf der BUGA Erfurt 2021.

Die Ausstellung „FRISCHGRÜN21“ wird am 7. Juli 2021 im Pavillon im Erfurter egapark feierlich eröffnet.

Anzeige

Franz Reschke, bdla-Präsidiumsmitglied und Leiter der bdla-Arbeitsgruppe Junge Landschaftsarchitekt*innen zum Ziel der Ausstellung: „Sie soll die besondere konzeptionelle Herangehensweise und entwurfliche Qualität junger Landschaftsarchitektur herausstellen und vermitteln. In der geplanten Ausstellung haben bis zu zwölf junge Landschaftsarchitekt*innen, die sich in den letzten Jahren durch ihre geplanten und realisierten Arbeiten hervorgetan haben, die Chance, ihr Büro und ihre Projekte zu präsentieren.“

Teilnahmeberechtigt sind deutsche bzw. in Deutschland ansässige Landschaftsarchitekt*innen, die zum Zeitpunkt der Einreichung der Bewerbung jünger als 40 Jahre alt sind und/oder deren Eintragung in einer Architektenkammer nicht länger als zehn Jahre zurückliegt.

Die Einreichung erfolgt online bis zum 15. März 2021 und ist kostenfrei.

Bewertung und Auswahl werden durch ein Fachgremium, bestehend aus renommierten Landschaftsarchitekt*innen, vorgenommen.

Die Ausstellung „FRISCHGRÜN21“ wird am 7. Juli 2021 im Pavillon im Erfurter egapark feierlich eröffnet. Danach sind die Arbeiten für ca. vier Wochen auf dem BUGA-Gelände zu sehen.

bdla-Arbeitsgruppe Junge Landschaftsarchitekt*innen

Seit 2018 gibt es im bdla die Arbeitsgruppe Junge Landschaftsarchitekt*innen mit dem Ziel der Förderung der jungen Bürogründer*innen im Verband. Grundanliegen ist es, ein Netzwerk der neuen Jungen im Verband zu initiieren, zu betreiben und zu intensivieren sowie angehende junge Selbstständige in ihrem Vorhaben mit Fachwissen und Erfahrung zu unterstützen. Aktuelles Projekt der Arbeitsgruppe sind Wettbewerb/Ausstellung „FRISCHGRÜN21“ sowie ein Themenheft „Junge Landschaftsarchitektur“. (bdla)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.