Bayern: Die bunte Vielfalt leuchtender Herbstpflanzen

Der Sommer neigt sich dem Ende zu - aber das Gartenjahr ist noch lange nicht vorbei. Denn jetzt beginnt es ganz besonders zu leuchten in den Gärten und auf den Balkonen.

Groß wie nie ist die Auswahl an herbstlich leuchtenden Pflanzen in diesem Jahr. Ob filigrane Gräser, blühende Stauden, die Insekten anziehen oder edler Blattschmuck - für jeden Platz ist das richtige dabei im „Jubiläumsprogramm“ der Gärtnereien, wenn sie mit „Herbstlich willkommen“ einladen, den Herbst zu feiern. Bild: Kientzler.

Anzeige

Herbstliche Blüten und Blätter entfalten nun ihre volle Pracht. Es gibt sie in so großer Vielfalt, dass Bayerns Gärtner schon seit dem Jahr 2008 im September mit einer Aktionswoche auf diese herbstliche Pflanzenpracht aufmerksam machen - und in diesem Rahmen jedes Mal eine neue Pflanzengruppe vorstellen. Das bedeutet, dass sie dieses Jahr bereits zum 15. Mal unter dem Motto „Herbstlich willkommen“ in ihre Gärtnereien einladen. Ein Jubiläum, das sie mit einem ganz besonders farbigen Reigen an herbstlicher Pflanzenvielfalt feiern. Und nicht nur bayerische Gärtnereien sind beteiligt: Der Aktion haben sich seit einigen Jahren auch Gärtnereien aus Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen angeschlossen. Rund 120 Gärtnereien in Bayern und aus dem ganzen Bundesgebiet beteiligen sich also ab dem 17.09.2022 an der Aktion „Herbstlich willkommen“. Sie sorgen mit einem breiten Fächer bunter Pflanzenvielfalt dafür, dass die Herbstsonne Blüten und Blätter zum Leuchten bringt.

15 Jahre bunte Vielfalt

In den vergangenen Jahren haben Bayerns Gärtner jedes Jahr eine neue herbstliche Pflanzengruppe in den Blickpunkt gerückt. Den Anfang machten die Gräser, die im Herbstlicht besonders schön und filigran wirken. Leuchtende Blattschmuckpflanzen stellten die Gärtnereien in den Folgejahren vor, Pflanzen mit Beerenschmuck und Kräuter für den Herbst. Den Bienenpflanzen wurde 2016 ein eigenes Jahr gewidmet, die Heidepflanzen hatten 2018 ihren großen Auftritt und 2021 wurde zum Jahr der Schmetterlinge.

Im Jahr 2022 stehen anlässlich des Jubiläums alle diese Pflanzengruppen gemeinsam im Rampenlicht. Zusätzlich liefern die beteiligten Gärtner unkomplizierte Ideen, wie sich diese Pflanzenvielfalt am schönsten kombinieren lässt.

Der „Indian Summer“ ist da

Wenn die warme Herbstsonne scheint, genießen das nicht nur Bienen und Schmetterlinge, die gerne farbenfrohe Blüten besuchen. Auch die Menschen erfasst bei diesem Schauspiel gute Laune ganz wie von selbst. Die warmen Rot- und Orangetöne, die wir mit dem Spätsommer und Herbst verbinden, kann sich jede und jeder in den Garten oder auf den Balkon holen. Damit das ganz leicht geht, gibt es in einigen Gärtnereien fertig zusammengestellte Kisten, die „Indian Summer“ heißen. Auch eine herbstliche Oase für Bienen, Schmetterlinge und Co. lässt sich mit wenig Aufwand gestalten. So ein bunter „Insektenmagnet“ zieht nützliche Tiere an - und alle Blicke auf sich. Wer es lieber elegant oder Ton-in-Ton mag, der greift zu feinem Blatt- und Blütenschmuck in Weiß- und Silbertönen. Die herbstliche Pflanzenvielfalt hält schließlich für jeden Platz das Passende bereit.

Die ganze Vielfalt der herbstlichen Pflanzentrends ist zu finden auf der Internetseite www.herbstlich-willkommen.de - anlässlich des Jubiläums wurde sie komplett neu gestaltet und bietet eine Fülle von Pflanzideen für den Herbst. Ebenfalls dort zu finden ist in der Rubrik „Gärtnereien“, wo überall sich Gärtnereien an der Aktion „Herbstlich willkommen“ beteiligen. (BGV)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.