BASF: Entwickelt Bio-Kunststoff

Anzeige

Einen bioabbaubaren Kunststoff auf Basis nachwachsender Rohstoffe hat die BASF AG, Ludwigshafen, entwickelt. Der Kunststoff Ecovio besteht zu 45% aus Polymilchsäure, die aus Mais gewonnen wird, teilt das Unternehmen mit. Daraus lassen sich einerseits flexible Folien für bioabbaubare Tragetaschen oder andere Verpackungen herstellen, andererseits aber auch Handy-Gehäuse oder Jogurtbecher, wenn noch weitere Komponenten eingearbeitet werden. Die Markteinführung ist im Frühjahr 2006 in Europa sowie in Asien und Nordamerika geplant. Der Markt für biologisch abbaubare Kunststoffe ist laut BASF ein Wachstumsmarkt. Das Unternehmen rechnet in den kommenden fünf Jahren mit einem weltweiten Zuwachs um jährlich mehr als 20%. (AgroOnline)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.