AL-KO: Ruft Ladegerät für PowerFlex-Akku zurück

Als Lieferant des Ladegerätes für den PowerFlex-Akku hat die Ansmann AG AL-KO Gardentech auf einen Mangel hingewiesen. Dieser betrifft ausschließlich die Charge des Ladegerätes mit Chargennummer 7L09. Andere Chargennummern sind nicht betroffen.

Rückruf des Ladegeräts für den PowerFlex-Akku. Bild: AL-KO.

Anzeige

Generell werden bei diesen Ladegeräten der Kühlkörper und die Elektronikplatine durch ein zweiteiliges Kunststoffgehäuse geschützt. Aufgrund brechender Schraubdome kann es bei Geräten der Chargennumer 7L09 zu einer Öffnung des Gehäusedeckels kommen. Durch die Offenlegung spannungsführender Teile besteht die Gefahr eines Stromschlags mit entsprechenden, im Einzelfall auch schweren, Verletzungsfolgen.

AL-KO bittet alle Kunden, die betroffenen Ladegeräte unmittelbar vom Stromnetz zu trennen und nicht weiter zu verwenden.

AL-KO und solo by AL-KO bieten höchsten Komfort und größtmögliche Sicherheit bei bester Qualität. Gemäß dem Leitsatz QUALITY FOR LIFE werden die Ladegeräte kostenfrei abgeholt und ausgetauscht.

Alle Kunden, die das Ladegerät für den PowerFlex-Akku mit der Chargennummer 7L09 (siehe hierzu Abbildung Typenschild am Gerät) gekauft haben, wenden sich bitte unverzüglich an folgende Infoline +49 8221 203203, per E-Mail an gardentech@al-ko.de oder informieren sich unter der Internetadresse www.al-ko.com. Hier wird den Kunden erklärt, wie der Austausch des Ladegerätes vonstattengeht. Für die Unannehmlichkeiten entschuldigt sich AL-KO bei seiner Kundschaft. (Quelle: AL-KO)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.