aid-Fachforum auf der Agritechnica: Bodenverdichtungen vermeiden

Der Einsatz moderner, leistungsfähiger, großer Traktoren und Erntemaschinen mit Betriebsgewichten über 40 t ist bei trockenen Verhältnissen meist unkritisch für den Boden und führt zu hohen Auslastungen und damit zu hoher Wirtschaftlichkeit.

Anzeige

Der Einsatz moderner, leistungsfähiger, großer Traktoren und Erntemaschinen mit Betriebsgewichten über 40 t ist bei trockenen Verhältnissen meist unkritisch für den Boden und führt zu hohen Auslastungen und damit zu hoher Wirtschaftlichkeit. Bei feuchten Bodenzuständen können jedoch schädliche Bodenverdichtungen entstehen - und genau diese gilt es zu vermeiden. Der Boden kann nach seiner potenziellen Verdichtungsempfindlichkeit bewertet und regionale Befahrbarkeitstage können ermittelt werden.

Thematisch zum Internationalen Jahr des Bodens passend bietet der aid infodienst auf der Agritechnica in Hannover ein Fachforum an. Referent ist PD Dr. Joachim Brunotte vom Thünen-Institut für Agrartechnologie.

Termin: 11. November 2015, von 10.00 bis 11.00 Uhr im Forum 2 "Technik und Management" in Halle 8, Stand A05. (Quelle: www.aid.de)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.