Oreon: LED-Wachstumslicht für Gemüsebau Steiner

Gemüsebau Steiner ließ seine Wahl der LED-Beleuchtung Anfang März zugunsten der wassergekühlten "Dutch Powerhouse Empress" von Oreon fallen.

Oreon ist der niederländische innovative Entwickler und Hersteller von High-Tech LED-Wachstumslichter für den Gewächshausgartenbau. Bild: Oreon.

Anzeige

Die Familie Steiner ist seit Generationen im Gartenbau tätig. Früher im österreichischen Salzachtal ansässig und seit 2014 im oberbayrischen Kirchweidach präsent, wo regionales Gemüse nachhaltig angebaut wird. Gemüsebau Steiner produziert Tomaten, Paprika und Erdbeeren - mit Sonnenenergie und Geothermie ohne fossile Brennstoffe.

Derzeit wird an einem neuen Gewächshaus in Emmerting gearbeitet, welches im Sommer 2020 in Betrieb gehen wird. Im Dezember 2019 begann Steiner mit dem Test von drei verschiedenen LED-Leuchten. Später wurde das LED-Wachstumslicht von Oreon mithilfe eines Testaufbaus mit 32 Lampen zum Test hinzugefügt. Wie sich später herausstellte eine sehr gute Wahl, denn die Oreon Lampen fügen sich nahtlos in Steiners Vision und Kultivierungsmethode ein.

Während des Tests wurden die Ergebnisse mehrmals gemessen, auch von der Fachhochschule. Es wurde bald klar, dass die Pflanzen unter den Oreon-Lampen besser und schneller wuchsen; Stammdicke und Fruchtgewicht waren signifikant besser. "Die beste Lösung für nachhaltig gewachsene und hervorragend schmeckende Tomaten", so Steiner.

Bemerkenswerterweise wurde während des Tests festgestellt, dass LED Leuchten viel Wärme produzieren und dass diese Wärme dank der aktiven Wasserkühlung auch wiederverwendet werden kann. Gemüsebau Steiner wird zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, wie diese Wärme für sie optimal genutzt werden soll. Die gesamte Installation wird so nochmals kostengünstiger und langlebiger.

Die komplette Installation der LED-Leuchten und der Wasserkühlung übernimmt Indagro Lighting unter der Leitung von Erik Creve. Oreon und Indagro Lighting arbeiten seit mehreren Jahren zusammen und Oreon freut sich erneut über den Abschluss eines erfolgreichen Projekts. Die Installationen werden in Holland so weit wie möglich vormontiert und dann nach Emmerting geliefert, damit die Montage vor Ort so schnell und effizient wie möglich durchgeführt werden kann. Die Leuchten in Emmerting werden im August 2020 ihre Premiere geben und ab Mitte Oktober beleuchten. (OREON)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.