Köln: 800-Grad-Sensation auf der spoga+gafa

Zum ersten Mal präsentieren die Erfinder und Gründer des Beefers die komplette Produktfamilie auf der spoga+gafa inklusive der neuen großen Beefer „XL“ und „XL Chef“ für höchste Gastro-Ansprüche.

Erfinder Frank Hecker, Marc Kirwald und Frantz Konzen. Bild: Beefer.

Anzeige

Am Anfang waren drei Freunde und der Traum vom perfekten Steak. Vier Jahre nach der Vorstellung des weltweit ersten Oberhitzegrills mit 800 Grad für den heimischen Garten präsentieren die Pioniere des Hochtemperatur- Grillens aus dem rheinischen Bad Honnef jetzt die beiden großen Beefer erstmals in Köln auf der weltgrößten Gartenmesse spoga+gafa: Die Gastronomieversion Beefer „XL Chef“ und den Beefer „XL“. Der Original Beefer „One“ und der Beefer „One Pro“ sind natürlich auch zu sehen.

Die drei Beefer-Gründer Frank Hecker, Marc Kirwald und Frantz Konzen (siehe Foto: von links nach rechts, zusammen mit dem Beefer XL Chef) sind mit den neuen doppelt so großen Hochtemperatur-Geräten den Wünschen und der Nachfrage ihrer mittlerweile riesigen Fangemeinde gefolgt. Mehr noch: Neben erheblich mehr Fläche für die großen Fleischstücke - sog. „Cuts“ - wie T-Bone- und Tomahawk-Steaks können jetzt auch die Ansprüche der Top-Gastronomie bedient werden. „Die Zulassung des Beefer XL Chef für Großküchen ebnet uns den Weg in den Profibereich“, freut sich Beefer-Mitgründer und Technik-Chef Frantz Konzen. Da er die DIN EN 203-1:2014-07 erfüllt, darf der Beefer XL Chef sogar im Innenbereich eingesetzt werden.

„Beefen“ ist in nur wenigen Jahren zum wohl spektakulärsten Trend im deutschen Grillmarkt geworden. Zu Recht, denn mit der Beefer typischen 800 Grad Oberhitze gelingt das perfekte Steak immer – egal ob auf der eigenen Veranda oder im heimischen Garten. Durch die extrem hohen Temperaturen wird das Fleisch im Beefer in wenigen Augenblicken „schockgegrillt“. So bleibt das Innere unglaublich saftig und zart. Gleichzeitig entsteht auf der karamellisierten Oberfläche eine einzigartige Aromen-Vielfalt - wovon sich die Messebesucher in Köln selbst überzeugen können. Zum ersten Mal ist der Beefer in diesem Jahr auf der spoga+gafa mit der gesamten Produktfamilie vertreten.

Als weltweit erster Gasgrill, der für diese Extrem-Temperaturen im privaten Bereich konzipiert und zugelassen wurde, ist der Beefer das Original und der Pionier des neuen 800 Grad Gourmet- Genres mit seinen einzigartigen Geschmackserlebnissen. „Der enorme Erfolg des Beefers ist ein klarer Beleg für das wachsende Qualitätsbewusstsein“, freut sich Beefer-Mitgründer Marc Kirwald: „Auch beim Grillen legen die Verbraucher immer mehr Wert auf hochwertigste Produkte und beste Zubereitungstechniken.“

Aber nicht nur die Beefer-Produktfamilie ist gewachsen. Auch das Zubehörspektrum lässt inzwischen keine Wünsche mehr offen und reicht vom Burgerrost und Pizzastein bis hin zu speziellen Gewürzkompositionen und einem Rollwagen im Edelstahl-Design. Immer mehr Grillund Kochschulen in ganz Deutschland bieten spezielle Beefer-Kurse an, in denen besondere Tipps und Tricks rund um den 800-Grad-Vorreiter vermittelt werden. „Nach dem Erfolg als Pionier und Marktführer in Deutschland und dem Start in die ersten ausländischen Märkte ist jetzt die konsequente Internationalisierung das nächste Etappenziel“, betont Beefer-Erfinder und Gründer Frank Hecker: „Und dazu ist die spoga+gafa mit ihren Ausstellern und Besuchern aus aller Welt einfach die ideale Plattform.“ (Quelle: Beefer)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.