Hessischer Gärtnereiverband: Uwe Schmidt weiterhin Vizepräsident

Uwe Schmidt aus Hessisch Lichtenau-Fürstenhagen ist von der Vertreterversammlung des Hessischen Gärtnereiverbandes (HGV) in Friedberg im Amt des Vizepräsidenten des Verbandes für weitere drei Jahre bestätigt worden.

Anzeige

Uwe Schmidt aus Hessisch Lichtenau-Fürstenhagen ist von der Vertreterversammlung des Hessischen Gärtnereiverbandes (HGV) in Friedberg im Amt des Vizepräsidenten des Verbandes für weitere drei Jahre bestätigt worden. Schmidt, der bereits seit 1996 zweiter Mann im Vorstand ist, geht damit bereits in seine siebte Amtsperiode. Bis zur Fusion der beiden hessischen Gartenbauverbände im Jahr 1996 war Schmidt drei Jahre lang Präsident des Landesverbandes Gartenbau Hessen Nord.

Der 53-jährige hat den Beruf des Gärtners in der Fachrichtung Blumen- und Zierpflanzenbau erlernt und 1984 die Prüfung zum Gärtnermeister abgelegt. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Ilona führt er eine Einzelhandelsgärtnerei mit einer Verkaufsfläche von rund 1.300 Quadratmetern in Fürstenhagen.

Neben seinen Tätigkeiten als Vizepräsident im HGV engagiert sich Schmidt auch im Aufsichtsrat der Lehranstalt für angewandte Technik DEULA in Witzenhausen. (HGV)

Der GABOT-Newsletter

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.