Deutschlandwetter: Rekordhitze mit bis zu 40 Grad

Nach dem fulminanten Hitzepeak am Donnerstag mit bis zu 40 Grad wird es zum Wochenende etwas erträglicher, aber auch schwüler mit teils heftigen Gewittern. Im Norden und Osten bleibt es noch sonnig und heiß.

Die aktuelle Wetterkarte. Grafik: WetterOnline.

Anzeige

Am Donnerstag klettern die Temperaturen vom Münsterland bis zum Oberrhein auf 38 Grad. Stellenweise sind dort sogar bis zu 40 Grad möglich. Auch in den anderen Landesteilen wird es mit 31 bis 36 Grad hochsommerlich heiß. Ein paar harmlose höhere Wolken im Südwesten stören den Sonnenschein kaum. Nur am Alpenrand kann sich ganz vereinzelt ein Gewitter bilden.

Am Freitag bleibt es meist sonnig und mit 35 bis örtlich 39 Grad erneut heiß. Lediglich im Norden und Osten fließt mit Werten um 30 Grad etwas erträglichere Luft ein. Im Tagesverlauf können sich westlich des Rheins und Richtung Alpen bei zunehmender Schwüle einzelne Hitzegewitter entladen.

In den Folgetagen sickert allmählich etwas angenehmere Luft ein. Dabei sind am Wochenende in der Südwesthälfte verbreitet heftige Gewitter möglich. Im Norden und Osten bleibt es dagegen noch sonnig und heiß, dort wird es erst zu Beginn der neuen Woche gewittrig und etwas kühler. (Quelle: WetterOnline)

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.