Deutsche Baumpflegetage: Alleenschutz und Baumkrankheiten im Visier

Vom 26. bis zum 28. April 2016 gehen die Deutschen Baumpflegetage, Flaggschiff der europäischen Baumpflege-Events, in die 24. Runde - und werden erneut zahlreiche Fachbesucher aus Deutschland und den Nachbarländern nach Augsburg locken.

Anzeige

Vom 26. bis zum 28. April 2016 gehen die Deutschen Baumpflegetage, Flaggschiff der europäischen Baumpflege-Events, in die 24. Runde - und werden erneut zahlreiche Fachbesucher aus Deutschland und den Nachbarländern nach Augsburg locken. Aufgrund der aktuellen Brisanz stehen Alleen und ihre Verkehrssicherheit, eingeschleppte Schädlinge und neue Baumkrankheiten im Mittelpunkt des Tagungsprogramms. Parallel hierzu trifft sich die Branche traditionell auf der Baumpflege-Messe und im Kletterforum, in dem die praktische Umsetzung von Baumpflegearbeiten die Hauptrolle spielt.

Zentrum der Tagung mit ihren zahlreichen Fachvorträgen und Präsentationen zum Umgang mit und zur Zukunft von Bäumen ist der Große Saal in der Messe Augsburg. Hier treffen sich an allen drei Veranstaltungstagen Vertreter von Verbänden und Organisationen, kommunale Fachleute, Sachverständige, Landschaftsarchitekten und natürlich die Baumpfleger selbst, um die neuesten Erkenntnisse auszutauschen und zu diskutieren. „Was all diese Menschen aus den verschiedensten Tätigkeitsbereichen eint, ist der Baum und der Wille, ihn zu schützen und zu erhalten“, sagt Professor Dr. Dirk Dujesiefken, Organisator der Deutschen Baumpflegtage. Doch der Klimawandel, neue Schädlinge und Krankheiten sowie der Dschungel aus Gesetzen und Verordnungen lassen dieses Vorhaben zu einer immer größeren Herausforderung werden. „Wir widmen uns den aktuellen Entwicklungen auf neutralem Terrain mit dem Ziel, Kompromisse, Lösungsansätze und konkrete Handlungsempfehlungen für den Arbeitsalltag zu vermitteln“, so Dujesiefken weiter. Mit der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) und dem Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) haben die Deutschen Baumpflegetage 2016 darüber hinaus zwei starke Fachpartner an ihrer Seite. Sie werden mit Ausstellungen und Aktionen zur Arbeitssicherheit in der Baumpflege auf dem Messegelände professionelle Präsenz zeigen.

Im Fokus: Alleenschutz, Verkehrssicherheit und Baumkrankheiten
Am ersten Tag der Tagung bilden Allen und ihre Verkehrssicherheit den thematischen Schwerpunkt im Großen Saal. „Alleen sind ein gutes Beispiel für den Konflikt zwischen Naturschutz und Verkehrssicherheit. Denn die Straßenbaurichtlinie RPS behandelt Bäume als Hindernis und Gefährdung im Straßenverkehr. Durch die kaum noch einzuhaltenden Verordnungen droht vielen Alleen das Aus. Wir verschaffen in Augsburg unterschiedlichen Meinungen Gehör und geben Anregungen für Kompromisslösungen“, erklärt Professor Dujesiefken. Um Lösungen, Erfahrungen und Erkenntnisse geht es auch an Tag 2 der Tagung, wenn die Ursache, Vorsorge und Behandlung von Baumkrankheiten im Mittelpunkt stehen. So zum Beispiel das Eschentriebsterben und Rosskastaniensterben sowie die Schäden des neu eingeschleppten Asiatischen Laubholzbockkäfers, der in Deutschland ganze Wälder auszurotten droht. Weitere Vorträge befassen sich mit Themen wie der Standsicherheit von Bäumen nach Baumaßnahmen, Schäden durch Baumwurzeln auf Nachbargrundstücken und dem Mykorrhiza-Einsatz an Stadtbäumen.

Hoch im Kurs: Das Kletterforum
Im Kletterforum bekommen die Baumpfleger und Seilkletterer bei den Deutschen Baumpflegetagen 2016 erneut ein praxisorientiertes, speziell auf ihren Berufszweig zugeschnittenes Programm geboten, das Fachvorträge mit Vorführungen verbindet. Das Kletterforum, das in den vergangenen Jahren zu einem immer beliebteren Treffpunkt von Baumpflegern und Seilkletteren aus ganz Europa heranwuchs, wird seinen Standort auch in 2016 in der Halle 3 der Messe Augsburg haben. Wortwörtliches Highlight des Forums ist einmal mehr der zehn Meter hohe Kletterturm, an dem Experten die in den Vorträgen behandelten Themen - wie zum Beispiel Arbeitssicherheit und Rettung am Seil - praktisch vertiefen. Aufgrund der erfahrungsgemäß vielfältigen Nationalitäten der anwesenden Fachleute werden im Kletterforum alle Vorträge simultan in drei Sprachen übersetzt.

Innovationen für den Arbeitsalltag: Die Baumpflege-Messe:
Ihre fachliche Abrundung finden die Deutschen Baumpflegetage 2016 erneut in der tagungsbegleitenden Messe. „Wie die Tagung selbst hat sich auch die Messe der Deutschen Baumpflegetage in den vergangenen zwei Jahrzehnten zur größten ihrer Art im europäischen Raum entwickelt, worauf wir sehr stolz sind. Wir rechnen auch dieses Mal mit mehr als 120 Ausstellern, darunter die namhaften internationalen Fachhändler für den Bereich Baumpflege. Sie werden erneut zahlreiche Produktneuheiten im Gepäck haben“, sagt Professor Dujesiefken.

Das komplette Programm der Deutschen Baumpflegetage 2016 sowie eine Möglichkeit zur Anmeldung finden sie unter www.forum-baumpflege.de. Die Tage der Teilnahme können flexibel gewählt werden.  

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.