Bundestag: 102-Tage-Regelung verabschiedet

Die kurzfristige Beschäftigung von Saisonarbeitskräften in Deutschland wird befristet von 1. März bis 31. Oktober 2021 auf höchstens 102 Arbeitstage oder vier Monate ausgeweitet.

DBV-Präsident Joachim Rukwied begrüßt den Beschluss des Deutschen Bundestags. Bild: DBV.

Anzeige

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, begrüßt den Beschluss des Deutschen Bundestags, den Einsatz von Saisonarbeitskräften in der Landwirtschaft zu erleichtern: „Die neue 102-Tage-Regelung ist ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Versorgung der Bevölkerung mit heimischen Lebensmitteln in Zeiten der Pandemie. Durch die Neuregelung können die ohnehin schwer verfügbaren Saisonarbeitskräfte motiviert werden, etwas länger zu bleiben und die damit einhergehenden geringeren Personalwechsel reduzieren das Infektionsrisiko. Wir begrüßen die Entscheidung der Parlamentarier für diese notwendige Unterstützung unserer Betriebe.“ (DBV)

 

 

Kommentare (0)

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt worden.